wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Äffchen aus Zoo geklaut - Jetzt ist es wieder da!

Äffchen aus Zoo geklaut - Jetzt ist es wieder da!

News Team
13.03.2017, 09:23 Uhr
Beitrag von News Team

Greifswald (ots) - Am 07.03.2017, 08:00 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Greifswalder Tierparks den Diebstahl eines Lisztaffen. Dabei durchtrennten der oder die unbekannten Täter die Umzäunung des Tiergeheges.

Der Affe ist eine Primatenart aus der Familie der Krallenaffen. An den Fingern und Zehen (Ausnahme: Großzehe) befinden sich Krallen statt Nägel. Er ist ca. 20 - 30 cm groß. Wobei der Schwanz länger ist als der Körper selbst, dieser hat eine rötlich braune Färbung und ist an der Spitze schwarz. Herausragendes Kennzeichen sind die langen weißen Haare, die vom Kopf über die Schultern hängen.

Von dem Tier geht keine Gefahr aus, allerdings benötigt er spezielles Futter um zu überleben. Da es sich um ein Herdentier handelt, fühlt er sich in der Einsamkeit unwohl und wird vermutlich unangenehme Geräusche (wie Kreischen) von sich geben.

Der aus dem Greifswalder Tierpark entwendete Lisztaffe konnte am gestrigen Tage (11.03.2017) im Tierpark Greifwald wieder wohlbehalten aufgenommen werden. Durch die Leiterin des Tierparks wurde die Polizei in den Abendstunden darüber informiert, dass sie über einen anonymen Anruf davon erfahren hat, dass sich der Affe in einer Tasche in einem Neubaugebiet in Greifswald befindet.

Zwei Mitarbeiter des Tierparks konnten den Liszt-Affen am durch den Anrufer beschriebenen Ort auffinden und in den Tierpark zurückbringen. Hier befindet sich der Affe zurzeit in Quarantäne und kann nach einer ärztlichen Untersuchung ggf. die nächsten Tage schon wieder zu seinen Artgenossen in eine Voliere entlassen werden.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum Hintergrund des Diebstahls und dem/den Tatverdächtigen dauern weiter an.

Sachdienliche Hinweise über den Diebstahl oder den Aufenthalt des Affen nimmt die Polizeidienststelle Greifswald 03834/5400 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Außergewöhnliches Tier Duo: Dieser Affe beschützt seinen Freund


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.