wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anti-Terror-Razzia nach BVB-Anschlag: Polizei durchsucht Wohnungen und nimmt ...

Anti-Terror-Razzia nach BVB-Anschlag: Polizei durchsucht Wohnungen und nimmt Islamist fest

News Team
12.04.2017, 14:19 Uhr
Beitrag von News Team

Vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen AS Monaco sind am Dienstagabend drei Sprengsätze am Bus der Mannschaft von Borussia Dortmund explodiert.

Gregor Lange, der Dortmunder Polizeipräsident , sagte:

Es handelt es sich um einen gezielten Angriff auf das Dortmunder Fußball-Team.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass die Polizei zwei Wohnungen durchsucht hat. Eine Person wurde festgenommen. Es soll sich um einen Islamisten handeln.

Die Sprengsätze sollten verheerenden Schaden anrichten: Sie waren mit Metallstiften gefüllt, von denen einer in einer Kopfstütze des Busses stecken blieb.

"Wir können also von Glück sprechen, dass nicht mehr passiert ist", sagte die zuständige Staatsanwältin auf einer Pressekonferenz. Die Sprengwirkung habe sich in einem Umkreis von 100 Metern entfaltet.

Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund aus.

Am Tatort wurde ein Brief gefunden, indem der Attentäter den Anschlag gestehe, so Staatsanwältin Sandra Lücke. Derzeit wird die Echtheit des Schreibens "intensiv geprüft". Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des "Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts".

Auf einer Pressekonferenz gab die Polizei auch den Inhalt des aufgefundenen Bekennerschreibens bekannt, dessen Echtheit noch geprüft wird.

Im Wortlaut steht in dem Brief:

"Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen,
12 ungläubige würden von unseren Gesegneten Brüder in Deutschland getötet. Aber anscheinend scherst du dich Merkel nicht um deinen kleinen dreckigen Untertanen. Deine Tornados fliegen immer noch über dem Boden des Kalifats, um Muslime zu Ermorden. Jedoch wir bleiben standhaft durch die Gnade Allahs.
Ab sofort stehen alle ungläubigen Schauspieler, Sänger, Sportler und Sämtliche prominente in Deutschland und anderen Kreuzfahrer-Nationen auf Todesliste des Islamischen Staates.
Und das solange die folgenden Forderungen nicht erfüllt werden:
- Tornados aus Syrien abziehen.
- Ramstein Air Base muss geschlossen werden."

Ein zweites Bekennerschreiben, das im Internet auftauchte und der antifaschistischen Szene zugerechnet wird, halten die Ermittler wohl eher für gefälscht. Die Überprüfungen laufen noch.


Der Spieler Mark Bartra wurde bei der Explosion verletzt und bereits am Dienstagabend operiert. Die Diagnose: Speichenbruch und Fremdkörper-Einsprengungen am rechten Handgelenk.

Bei den Detonationen erlitt außerdem ein Polizeibeamter ein Knalltrauma und einen Schock. Er ist derzeit nicht mehr dienstfähig. Der Beamte auf seinem Motorrad war für die Begleitung des Busses zum Stadion eingesetzt. Zum Zeitpunkt der Explosionen befand er sich vor dem Mannschaftsbus.


Das Viertelfinale wurde abgesagt und neu für den heutigen Mittwoch um 18.45 Uhr angesetzt.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist ganz furchtbar, langsam bekommt man den Eindruck das es nur noch Wahnsinnige auf der Welt gibt.
Ich glaube in dem Fall allerdings nicht das der IS dahinter steckt.
Dennoch mache ich mir jetzt natürlich noch mehr Gedanken wenn mein Sohn heute ins Stadion zum FCB fährt.
Ich hoffe das sie diesen Idioten schnell erwischen und weg sperren, am besten zu Dortmunder Fans und ich drücke der Mannschaft die Daumen, dass sie heute trotz des Schockerlebnisses gestern super spielen.
  • 12.04.2017, 08:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.