wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann denkt, die Töne kämen aus dem TV, doch dann erblickt er das Grauen auf  ...

Mann denkt, die Töne kämen aus dem TV, doch dann erblickt er das Grauen auf der Straße

News Team
18.04.2017, 13:40 Uhr
Beitrag von News Team

Hannover (ots) - Am Samstagabend, 15.04.2017, hat ein Anwohner eine 27-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Adelheidstraße in der Hannoverschen Südstadt aufgefunden. Die Frau ist wenig später in einer Klinik verstorben.

Der Anwohner sagte "Bild": „Ich dachte erst, das kommt aus dem Fernseher. Da lief gerade ein Krimi. Dann drehte ich leiser, bin nach draußen mit meiner Frau."

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Mann gegen 22:40 Uhr den Schrei einer Frau auf der Straße gehört und bei einer Nachschau die lebensgefährlich verletzte 27-Jährige liegend auf dem Bürgersteig der Adelheidstraße vorgefunden.

Der Zeuge leistete Erste Hilfe und ließ über einen Nachbarn die Rettungskräfte verständigen.

Eine Ersthelferin sagte außerdem zu "Bild": „Sie blutete stark, ihre Augen waren weit geöffnet, blickten mich an. Ich habe versucht, mit ihr zu sprechen." Das Opfer habe noch versucht etwas zu sagen, es aber nicht mehr geschafft.

Ein Krankenwagen transportierte die Frau in eine Klinik, wo sie wenig später ihren schweren Verletzungen erlag.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse geht die Kriminalpolizei von einem Gewaltverbrechen aus. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar, die Ermittlungen dauern an.

Nun sucht die Polizei dringend Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Adelheidstraße gemacht haben.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

Berliner zeigt Zivilcourage und wird selbst zum Opfer - Polizei sucht diese Täter!


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.