wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Messer-Mann zog mordend durch Hannover - Syrer festgenommen

Messer-Mann zog mordend durch Hannover - Syrer festgenommen

News Team
21.04.2017, 13:42 Uhr
Beitrag von News Team

Schlug der Messer-Killer von Hannover mehrfach zu?

Am Dienstagabend ist es in einer Grünanlage an der Helstorfer Straße zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (23 und 25 Jahre alt) gekommen. Der Jüngere erlitt tödliche Stichverletzungen. Der mutmaßliche Täter wurde kurze Zeit später in seiner Wohnung in Kleefeld festgenommen. Er könnte zwei Taten auf dem Gewissen haben...

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die beiden Männer kurz vor 20:00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in der Grünanlage in Streit geraten. Sie sollen befreundet gewesen sein. Ein 44-jähriger Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und alarmierte die Rettungskräfte.

Der 25-jährige Tatverdächtige floh aus der Grünanlage. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann mit einem Krankenwagen in eine Klinik. Dort erlag er jedoch kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Einsatzkräfte konnten den Tatverdächtigen, einen syrischen Studenten, noch in dessen Wohnung in Kleefeld festnehmen. Nach Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen" wird der Mann verdächtigt, am Ostersonntag außerdem Melissa S. erstochen zu haben.

"Aufgrund der starken Ähnlichkeit der Tatverdächtigen und der getragenen Kleidung gehen wir davon aus, dass es sich um dieselbe Person handelt", sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge der Zeitung.

Der Syrer fühlte sich nach Angaben der HAZ verfolgt und beobachtet. „Aus diesem Grund trug er seit Monaten ein Messer zum Eigenschutz bei sich“, sagte sein Verteidiger Jörg Salzwedel dem Blatt. Sein Mandant habe ihm gesagt, „dass er einen Arzt braucht und behandelt werden muss“.

Zu dem ersten Mord war es am Sonntag gegen 22:40 Uhr gekommen. Ein Anwohner in der Südstadt hörte den Schrei einer Frau auf der Straße. Er fand eine lebensgefährlich verletzte 27-Jährige auf dem Bürgersteig der Adelheidstraße.

Ein Rettungswagen transportierte die Frau in eine Klinik, wo sie wenig später ihren schweren Verletzungen erlag.

Ermittlungen der Beamten ergaben in der Zwischenzeit, dass die Getötete am Samstagabend, um 22:33 Uhr, an der Haltestelle Schlägerstraße aus einer Stadtbahn der Linie 1 (Fahrtrichtung Sarstedt) ausgestiegen war und anschließend die Untergrundhaltestelle verlassen hatte.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Null Kommentare ? ? ?
  • 28.06.2017, 15:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.