wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizei-Warnung: Dieses Lügenmärchen soll nur Angst und Schrecken stiften!

Polizei-Warnung: Dieses Lügenmärchen soll nur Angst und Schrecken stiften!

News Team
30.04.2017, 12:27 Uhr
Beitrag von News Team

Essen (ots) - MH-Stadtgebiet: Entgegen anderslautender Meldungen in den sozialen Medien gibt es aktuell keinerlei Hinweise auf eine Straftat, der der heute an der Haltestelle Eichenberg verstorbene Mülheimer (62) zum Opfer gefallen sein könnte.

Gegen 13 Uhr hatten Passanten Polizei und Feuerwehr zu der Straßenbahnhaltestelle auf der Aktienstraße alarmiert. Ein Mann säße zusammengesackt auf der dortigen Bank. Reanimationsversuche der Rettungskräfte verliefen erfolglos. Es gibt aktuell keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Seit dem Nachmittag kursieren Falschmeldungen in den sozialen Medien. Insbesondere in einer Mülheimer Gruppe behauptet ein User, der Verstorbene sei beraubt und zu Tode geprügelt worden.

Ob der Verfasser der falschen Behauptungen strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden kann, prüft nun die Polizei.

Prügelkommando zieht durch Berlin


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.