wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Maddie seit 10 Jahren vermisst - aus diesem Grund öffnen die Eltern ihre Geb ...

Maddie seit 10 Jahren vermisst - aus diesem Grund öffnen die Eltern ihre Geburtstagsgeschenke nicht

News Team
01.05.2017, 10:15 Uhr
Beitrag von News Team

Der Leidensweg der Eltern um ihre verschwunden Tochter Maddie dauert nun schon 10 Jahre an. Das damals dreijährige Mädchen wurde im Portugalurlaub entführt. Der 10. Jahrestag (3. Mai) sei ein „furchtbares Zeichen für die gestohlene Zeit“, sagt Kate McCann im Interview mit dem BBC.

Doch jetzt schöpfen Kate und Gerry McCann wieder neue Hoffnung. Sie setzten auf die Ermittlungen von Scotland Yard. Nach 10 Jahren des Verschwindens musste die Familie zu einer „neuen Realität“ finden.

Seit Scotland Yard die Ermittlungen aufgenommen hat, ist eine großer Druck von uns gewichen, individuell und als Familie,

sagte Kate McCann in dem Interview.

Die Eltern berichten, dass sich in Maddies Kinderzimmer bunte und liebevoll verpackte Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke stapeln – alle bisher ungeöffnet. Sie hoffen, die Pakte eines Tages Maddie persönlich überreichen und ihre geliebte Tochter wieder in den Arm schließen zu können, das berichtet Bild. Auch dieses Jahr wird Kate ihrer Tochter ein Geschenk zu ihrem Geburtstag am 12. Mai kaufen. Maddie würde dann 14 Jahre alt werden.

„Ich mache mir viele Gedanken, darüber, wie alt sie ist und was ihr auch dann noch gefallen würde, wenn wir sie wieder finden. Das ist etwas, was ich einfach tun muss. Sie ist ja unsere Tochter. Sie wird immer unsere Tochter sein.“

Weiter erzählen die Eltern:

Es geht vl nicht so schnell, wie wir wollen. Aber die Behörde haben echte Fortschritte gemacht, daran müssen wir uns festhalten und den Prozess abwarten, so lange wie es dauert. Wir haben immer noch Hoffnung, dass Madeleine gefunden wird.

„Solche massiven Einschnitte sind traumatisch und schmerzhaft. Aber trotzdem muss man irgendwie weiter machen.“ Denn schließlich haben Gerry und Kate noch weiter Kinder. „Ein Ziel ist es, Maddie zu finden, ja – aber wir müssen auch sicherstellen, dass Sean und Amelie eine glückliche Jugend haben, um ein erfülltes Leben zu führen.“

Gerry sagt:

„Keine Eltern geben ihr Kind auf, außer wenn sie wissen, dass es sicher Tod ist und wir haben einfach keine Beweise dafür.“

"Sie gehört immer noch zu unserem Leben", sagt Gerry und beide lächeln beim Gedanken an Maddie.

____________________________________________


Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.