wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Chaos nach Viehtransporter-Crash auf Autobahn! Vollsperrung in beide Richtun ...

Chaos nach Viehtransporter-Crash auf Autobahn! Vollsperrung in beide Richtungen dauert an!

News Team
04.05.2017, 10:54 Uhr
Beitrag von News Team

Heute in den frühen Morgenstunden (04.05.2017), gegen 01.45 Uhr kippte auf der A 45 bei Wetzlar der Anhänger eines Tiertransporters um. Die Bergungsarbeiten werden noch bis in die Mittagsstunden andauern.

Der 53-jährige Fahrer aus dem Landkreis Gütersloh war mit seinem Gespann auf der Sauerlandlinien von Dortmund in Richtung Hanau unterwegs. In einem Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Wetzlar-Ost geriet er mit seinem Laster aus bisher nicht bekannten Gründen ins Schlingern. Das Zugfahrzeug mit zehn Tieren blieb stehen, der Anhänger kippte samt der 23 geladenen Rinder um. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und konnte nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Sein Beifahrer blieb unverletzt. Vier Rinder verstarben im Anhänger. Eine Veterinärmedizinerin übernahm die Erstbetreuung der Tiere.

Der umgestürzte Anhänger verschob die Behelfsmittelleitplanke in der Baustelle.

Während der Bergungsarbeiten der toten und überlebenden Rinder mussten die Fahrstreifen der A 45 in beide Richtungen voll gesperrt werden. Anschließend lief der Verkehr jeweils einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die 19 überlebenden Rinder aus dem umgestürzten Anhänger wurden zu einem Landwirt im Landkreis Gießen transportiert. Die zehn Rinder im Zugfahrzeug überstanden den Unfall unbeschadet.

Vollsperrung seit 08.30 Uhr

Für die Bergung des umgestürzten Anhängers und die Reparatur der Mittelleitplanke ist die Autobahn seit 08.30 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Diese Arbeiten können sich noch bis in die Mittagsstunden ziehen.

Die Polizei empfiehlt die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. Verkehrsteilnehmer in Richtung Süden werden gebeten ab dem Wetzlarer Kreuz auf die U 46 auszuweichen, Fahrzeugführer in Richtung Norden fahren ab dem Gießener Südkreuz auf die A 485 in Richtung Gießen und am Dreieck Bergwerkswald auf die B 49 in Richtung Wetzlar.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.