wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahndung nach Blondine in goldenem Mercedes - welche Rolle spielte sie bei d ...

Fahndung nach Blondine in goldenem Mercedes - welche Rolle spielte sie bei der Vergewaltigung?

News Team
09.05.2017, 16:35 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Update am 9. Mai 2017, 16:22 Uhr +++


Uedem (ots) - Das in der letzten Meldung gesuchte Pärchen hat sich bei der Polizei gemeldet. Sie waren am Sonntag (7. Mai 2017) um kurz nach 2 Uhr von Uedem in Richtung Goch gefahren.

Auf der Landstraße 77 in Höhe des Eisenbahndenkmals schlossen sie zu einem hellen, goldfarbenen Mercedes mit Stufenheck und mit niederländischem Kennzeichen auf. In Goch, vor der Ampelkreuzung am Ostring, hielt der Mercedes auf der Linksabbiegespur an. Das Pärchen stand auf der Geradeausspur und sah von dort auf dem Beifahrersitz im Mercedes eine 60 bis 65 Jahre alte Frau mit dunkelblonden Haaren. Den Fahrer konnten sie nicht erkennen.

Die Innenbeleuchtung schaltete sich im Mercedes ein und einen Moment später stand das 20-jährige Opfer auf dem Gehweg in Höhe ihres Fahrzeugs. Vermutlich war sie aus dem Mercedes ausgestiegen. Der Mercedes bog anschließend nach links in die Kevelaerer Straße ab. Die 20-Jährige machte auf sich Aufmerksam und das Pärchen brachte sie nach Hause.

Die Polizei sucht die Fahrzeuginsassen des goldfarbenen Mercedes mit niederländischem Kennzeichen. Sie haben die 20-Jährige vermutlich mitgenommen.

Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880.

Ursprüngliche Meldung


Uedem (ots) - Am Sonntag (7. Mai 2017) gegen 1.15 Uhr lief eine 20-jährige Frau nach einer Feier auf dem Radweg der Straße Boxteler Bahn (Landstraße 77) von Uedem nach Goch.

Etwa 500 Meter hinter einer Firma, die sich am Ortsrand von Uedem befindet, näherten sich ihr plötzlich zwei Männer und zogen die 20-Jährige auf den Grünstreifen. Anschließend wurde sie von einem der beiden Männer zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Nach der Tat liefen die beiden Männer in Richtung Uedem weg. Die 20-Jährige hielt ein vorbeifahrendes Auto an, in dem ein etwa 40 Jahre altes Pärchen saß. Das Pärchen brachte die 20-Jährige nach Hause. Später begab sich das Opfer zur Untersuchung ins Krankenhaus und alarmierte von dort die Polizei.

Täterbeschreibung
Ein Täter war etwa 30 Jahre alt, etwa 1,75m groß und hatte ein südländisches Aussehen. Er hatte kurze dunkle Haare und eine schlanke Figur. Der Mann trug eine schwarze Kapuzenjacke.

Der zweite Täter war etwa 50 Jahre alt, etwa 1,70m groß und hatte eine kräftige Figur. Er hatte dunkle, längere, nach hinten gegelte Haare und einen Dreitagebart.

Beide unterhielten sich in einer für das Opfer unbekannten Sprache.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere das Pärchen, welches das Opfer nach Hause gefahren hat. Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880.

Nach Vergewaltigung: Die Polizei jagt jetzt diesen Mann!


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.