wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Chaotische Szenen am Bahnhof in Bonn - Expertin: "Das ist lebensgefährlich"

Chaotische Szenen am Bahnhof in Bonn - Expertin: "Das ist lebensgefährlich"

News Team
12.05.2017, 09:31 Uhr
Beitrag von News Team

Am Bonner Hauptbahnhof herrschen chaotische Zustände. Eine Expertin vergleicht die Situation mit dem Loveparade-Unglück von Duisburg. Das berichtet der ansässige "Generalanzeiger".

Dieser Tage laufen Arbeiten an den Oberleitungen zwischen Sechtem und Brühl. Die Folge: Es kommt zu Zugausfällen und Fahrplanänderungen, zu Stoßzeiten stauen sich die Pendler am Bahnhof, dessen Gleis 1 zudem seit längerem saniert wird. Betroffen sind die Linien RE 5 (Deutsche Bahn), MRB 26 (Transregio) und RB 48 (National Express).

Das dichte Gedränge zwischen Gleis 2 und 3 hält die Pendlerin Barbara Krausz für "lebensgefährlich.“ Wie der Generalanzeiger weiter schreibt, ist Krausz Expertin für Massenpaniken. Die Informatikerin habe ihre Doktorarbeit über das Loveparade-Unglück von Duisburg geschrieben. Die ging der Frage nach, inwieweit sich derartige Katastrophen auf Videoaufnahmen ankündigen. Beim derzeitigen Pendleraufkommen zu den Stoßzeiten am Morgen hält sie eine solche Massenpanik keineswegs für ausgeschlossen.

Die Expertin, weist daraufhin, dass die Sicherheitsabstände zu den Gleisen wegen des dichten Gedränges in den Stoßzeiten nicht eingehalten werden können. "Zudem weist der Bahnsteig an einigen Stellen Unebenheiten auf. Ein Stolpern könnte schon dazu führen, dass man auf den Gleisen landet."

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.