wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schäferhund greift Mädchen (6) an – Hundehalterin sieht zu und flüchtet

Schäferhund greift Mädchen (6) an – Hundehalterin sieht zu und flüchtet

News Team
21.05.2017, 16:58 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei München fahndet nach einer Hundehalterin, deren Schäferhund ein sechsjähriges Mädchen angegriffen, an den Haaren zu Boden gerissen und gebissen hat. Die Besitzerin des aggressiven Tieres, sah tatenlos zu und flüchtete dann.

Der Vorfall geschah am Mittwoch, den 17. Mai gegen 18:20 Uhr in der Parkanlage "Grüntal" im Münchner Nobel-Stadtteil Bogenhausen. Das gab die Polizei bekannt.

Die Sechsjährige hatte mit ihrer Schwester (13) und deren Freundin (12) im Park gespielt, als die Hundehalterin mit ihrem Schäferhund an einer neongelben Leine vorbei kam. Der Schäferhund riss sich von der Leine los und stürzte sich auf die Sechsjährige.

Er biss dem Mädchen in die Haare und schleuderte es zu Boden. Dann biss er dem Kind in den linken Oberschenkel. Die Besitzerin machte keinerlei Anstalten, ihren Hund zurückzurufen. Laut "tz" gab sie dem Hund weder Befehle, die Attacke zu unterlassen, noch versuchte sie, ihren Hund von dem Mädchen zu trennen.

Junge Mutter greift beherzt ein

Eine 29-jährige Mutter, die mit ihrer Tochter (4) ebenfalls im Park unterwegs war, eilte zu Hilfe und griff beherzt ein. Die Frau zog das Mädchen vom wild gewordenen Hund weg und nahm es auf den Arm. Die Hundehalterin nahm ihr Tier daraufhin wieder an die Leine und verschwand.

Das Mädchen erlitt eine Bisswunde am Bein und leichte Kratzer am Kopf. Als die große Schwester (13) des Opfers der Hundehalterin hinterher lief und sie nach ihrem Namen fragte, nannte die Frau zwar Name und Adresse. Es waren jedoch falsche Angaben, wie sich im Nachhinein herausstellte.

Schäferhund ist Wiederholungstäter

Es war nicht der erste Angriff des Schäferhundes. Die 29-Jährige, die das Mädchen (6) schließlich vor dem Angriff rettete, hatte kurz zuvor selbst ein ähnliches Erlebnis gemacht.

Die junge Mutter war selbst mit ihrem Kind (4) im Park unterwegs. Als sie an der Hundehalterin vorbei liefen, versuchte der Schäferhund sich von der Leine loszureißen und auf die Vierjährige zuzustürmen. Die Mutter nahm daraufhin ihr Kind sofort auf den Arm, um Schlimmeres zu verhindern.

Die Polizei fahndet nun nach der verantwortungslosen Hundehalterin. Gesucht wird eine Frau:


  • Ca. 40 Jahre alt
  • Ca. 170 cm groß
  • Osteuropäische Erscheinung
  • Braune schulterlange Haare
  • Braune Augen

Der Schäferhund wird wie folgt beschrieben:

  • Ausgewachsen
  • Längeres schwarz-braunes Fell
  • Neongelbe Leine

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Studentin Zanda (21) schaut nicht weg und rettet damit 350 Katzen das Leben


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.