wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Innere Blutungen: 3000 Todesfälle durch Aspirin pro Jahr

Innere Blutungen: 3000 Todesfälle durch Aspirin pro Jahr

News Team
14.06.2017, 13:47 Uhr
Beitrag von News Team

Täglich Aspirin einnehmen kann tödlich sein. Das ergab eine neue Studie der Universität Oxford, die im Fachblatt "The Lancet" veröffentlicht wurde.

So sterben in Großbritannien jährlich rund 3000 Menschen an den Folgen dauerhafter Aspirin-Einnahme. 20.000 Fälle erleiden pro Jahr innere Blutungen.

Dass Aspirin zu Magenblutungen führen kann, steht zwar im Beipackzettel. Neu ist allerdings, dass besonders ältere Menschen besteht gefährdet sind.

Risiko bei älteren Menschen höher

Ein Forschungsteam rund um Prof. Peter Rothwell untersuchte 3166 Patienten, die bereits eine Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hatten und täglich den Wirkstoff ASS (Acetylsalicysäure) einnahmen. Die über 75-Jähriger hatten dabei ein 10 Mal höheres Risiko Blutungen zu erleiden als Jüngere.

Dennoch raten die Forscher, das Medikament nicht panisch abzusetzen. Schließlich kann es als Blutverdünner erneute Schlaganfälle und Herzinfarkte verhindern. Empfohlen wird zusätzlich jedoch ein Magenschutz, der Blutungen zu 90 Prozent verhindern kann.

Nicht vorbeugend einnehmen

Von einer vorbeugenden Einnahme raten die Mediziner ab. Auch hier sollten, sie die Tabletten jedoch nicht von heute auf morgen weglassen, sondern Ihren Arzt konsultieren.

In Großbritannien nehmen 40 Prozent der Rentner Aspirin täglich ein. Die Zahlen dürfen in Deutschland nicht großartig anders sein.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.