wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hauptfeldwebel leckt Soldatin übers Gesicht: Richter fällt härtere Strafe, a ...

Hauptfeldwebel leckt Soldatin übers Gesicht: Richter fällt härtere Strafe, als Ankläger fordern

News Team
03.07.2017, 15:38 Uhr
Beitrag von News Team

Der Richter fällte ein härteres Urteil, als die Ankläger vorschlugen.

Für die entwürdigende Behandlung von Untergebenen, Nötigung und einen Schlag in den Unterleib ist ein Soldat verurteilt worden, wie Tag24 berichtet.

Der Hauptfeldwebel der Bundeswehr erhielt eine fünfmonatige Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte nur eine Geldstrafe von 7200 Euro gefordert.

Der Verteidiger des Soldaten hatte einen Freispruch gefordert und will nun Berufung einlegen.

Laut Urteil hatte der Hauptfeldwebel einer Rekrutin bei einer Feier über das Gesicht geleckt und sie zu seinem Eigentum erklärt. Einem männlichen Soldaten soll der Ausbilder in den Unterleib geschlagen haben.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.