wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Triebtäter vergeht sich an Kindern - bei Toiletten-Häuschen auf dem Volksfes ...

Triebtäter vergeht sich an Kindern - bei Toiletten-Häuschen auf dem Volksfest!

News Team
04.07.2017, 18:27 Uhr
Beitrag von News Team

AMBERG. Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch von Kindern führt die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gegen einen 62jährigen Mann durch. Dieser steht im Verdacht, mindestens ein Kind im Umfeld des Bergfestes, zu entsprechenden Handlungen aufgefordert zu haben. Die Polizei sucht nun Personen, die dazu Wahrnehmungen gemacht haben.

Am Montagnachmittag, 03.07.2017 in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr hielten sich zwei Kinder im Alter von unter zehn Jahren in dem Waldstück zwischen Festgelände und der nördlich gelegenen, ortsfesten Toilettenanlage auf.
In dieser Zeit trat ein Mann in auffälligem Radler-Outfit an die Kinder heran und forderte eines der beiden zu einer Handlung auf, welcher den Tatbestand des sexuellen Missbrauchs von Kindern erfüllt. Der Mann war zur Tatzeit mit einer schwarzen Radlerhose und einem gelben Radlertrikot mit schwarzen Ärmeln, auffällig bekleidet.

Gegen 18:00 Uhr gelang einem Beamten der Polizeiinspektion Amberg, der in seiner Freizeit ebenfalls das Fest besuchte und dem der Vorfall bekannt wurde, die Festnahme eines tatverdächtigen Mannes aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Die polizeiliche Sachbearbeitung übernahm in der Folge die Kriminalpolizeiinspektion Amberg.

Der Tatverdächtige wurde nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen wie beispielsweise einer Vernehmung als Beschuldigter und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wieder entlassen.

Die Kripo Amberg sucht nun dringend Personen, die das Geschehen im Bereich der Toilettenanlage beobachten konnten, oder die Angaben zu einem Mann mit der genannten Beschreibung geben können.

Darüber hinaus könnten am Montagnachmittag noch weitere Kinder von dem Mann angesprochen worden sein. Auch solche Feststellungen stellen wichtige Informationen für die Amberger Ermittler dar.

Sachdienliche Mitteilungen werden dringend an die Kripo Amberg unter der Tel.-Nr. 09621/890-0 erbeten.

----------------------------------------------------------------------------------

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.