wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Krasse Teuerung bei Aldi - Grundnahrungsmittel 50 Prozent teurer!

Krasse Teuerung bei Aldi - Grundnahrungsmittel 50 Prozent teurer!

News Team
10.07.2017, 11:24 Uhr
Beitrag von News Team

Die Preisschraube bei Aldi wird gerade bis zum Anschlag angezogen. Im dritten Monat in Folge wurde Butter jetzt schon teurer. Das beunruhigende: die Preissprünge werden immer höher!


Es ist eine Preissteigerung, dass einem die Tränen in die Augen steigen:

April: 1,19 Euro
Mai: 1,29 Euro (+10 Cent)
Juni: 1,49 Euro (+ 20 Cent)
Juli: 1,79 Euro (+ 30 Cent)

Wie die Süddeutsche berichtet, liegt der Preisanstieg an den klassischen Faktoren Angebot und Nachfrage. Während insgesamt weniger Milch produziert würde, steige die Nachfrage nach dem Genuss-Produkt fettreicher Butter. Die "Light-Welle" sei am abebben. Eine Firmensprecherin von Aldi erklärte dazu:

Erhöht wurden unter anderem auch die Preise für Süßrahmbutter (aktuell 1,79 Euro), Bio-Butter (1,99 Euro) und Irische Butter (1,89 Euro).

------------------------------------------------------------------------------------------

Lasst euch nicht verarschen: So spart ihr im Supermarkt richtig Geld


102 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das wird auch Zeit! Davon, dass die großen Discounter ihre Preiskämpfe betreiben, kann kein Erzeuger leben. Ich bin für faire Preise, auch wenn das mich persönlich etwas mehr kostet.
  • 13.07.2017, 22:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Naa,wenn der Bauer nicht mehr genug für sein Produkt kriegt,dann macht er dicht.Dann möchte ich mal die vollgefressen Deutschen sehen.Dicke Autos fahren,jedes Jahr mindesten zweimal in Urlaub fahren,aber sich beschweren,dass Nahrungsmittel teurer werden und X Tonnen in den Mülleimer geschmissen werden.Wie Geil ist das denn.Armes Deutschland
  • 12.07.2017, 19:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es fehlt mir an Verständnis für die Menschen, die für Klamotten, Autos, "Genussmittel" und vermeintliche Statussymbole einen Haufen Geld ausgeben, aber am Essen sparen wollen. Und obwohl es uns allen hervorragend geht - dieses endlose Gejaule!
  • 11.07.2017, 21:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo ist das Problem ? Ein Grund weniger im Überfluss zu leben. Sollen die doch den Scheiss wegwerfen wenn der übrig bleibt. Werden alle die bestrfaft die ab und an den teuren aber reginale Lebensmittel kaufen.
  • 11.07.2017, 19:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir egal, kaufe immer bei LIDL
  • 11.07.2017, 14:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Haben wir hier keinen Landwirt dabei, welcher bestätigen kann, dass die höheren Preise bei den Discountern ihren Betrieben zugute kommt? Dies würde mich sehr interessieren - wäre toll für diese Diskussion. LANDWIRTE BITTE MELDEN.
  • 11.07.2017, 13:57 Uhr
  • 0
Die Preise werden nicht den Landwirten oder Erzeugern zugute kommen, denn dass ist eine EU Richtlinie.
  • 11.07.2017, 19:44 Uhr
  • 2
Hallo Edith, ich bin zwar keine Landwirtin, aber Fakt ist, dass die Milchbauern seit einer Weile endlich mehr Geld für Milch bekommen! Viele Bauern haben ja ihre Milchkühe schlachten müssen, weil sie an der Milchwirtschaft nahezu nichts verdient haben. Das die höheren Milchpreise auch bei den Verbrauchern ankommen halte ich für völlig normal Ich persönlich bin froh, dass die Butter nicht mehr "verramscht" wird! Früher habe ich immer Margarine gekauft, und seit geraumer Zeit habe ich mir wegen des niedrigen Preises Butter gegönnt. Das habe ich genossen, werde aber demnächst wieder auf Margarine umstellen.
  • 11.07.2017, 23:50 Uhr
  • 0
Da freu ich mich aber. Denn die Bauern schuften, gönnen sich keinen Urlaub, 16 Stunden Tag. Prima. Zuviel Milchprodukte sind sowieso nicht gesund. Weniger ist mehr. Ich liebe auch meine Margarine. Info von ´Waltraud auch für H.L.
  • 12.07.2017, 20:05 Uhr
  • 1
Ja Edith, was die Bäuerinnen und Bauern angeht pflichte ich Dir bei. Eine echte Plackerei! Das war früher so und ist trotz der hinzu gekommenen Maschinen auch heute noch so. Dazu kommt, dass die Milchkühe so gezüchtet wurden, dass sie enorm viel Milch geben müssen und sie leiden darunter.......ach, es ist ein Teufelskreis Dazu kommt nun noch die Beschwerde, dass die Butter teurer wird........der Milchpreis wird auch anziehen. - Nun ja, ein großer Teil unserer Gesellschaft ist halt schon lange so eingestellt, möglichst alles haben zu wollen und zwar billig, billiger, am billigsten ohne Rücksicht auf Verluste .
  • 13.07.2017, 01:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Menge Butter zu diesem Preis ist nicht angegeben, ich nehme mal an, es ist das übliche 250 g-Paket. Das kostete 1939 0,90 RM. Selbst die letzte Preissteigerung lässt den Butterpreis immer noch viel bescheidener werden als den vieler anderer Produkte. Ich hoffe, dass diese Preissteigerungen den Bauern zugute kommen.
  • 11.07.2017, 10:22 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Och, da fängt die Inflation an und die Kommentatoren wissen nicht worum es geht. Die üblichen Preisdiskussionen ohne Substanz, denn darum geht es, um die Substanz des Wertes. Da könnte Mann und Frau ja mal im Internet hier vorbeischauen und sich dann, völlig kostenlos, wenn PC, Strom usw bezahlt sind, etwas herunterladen und endlich mal beginnen das dort geschriebene zu lesen und wenigstens versuchen zu verstehen. Wie gesagt ist nur für Menschen mit Interesse am eigenständigen Lernen.

https://marx-wirklich-studieren.net/...m-download/

Dort den Band 23 anschauen. Richtig, es handelt sich um die Kritik der politischen Ökonomie des Kapitals von Karl Marx. Das kann man ablehnen, und die üblichen Vorbehalte hersagen, oder sich endlich mal um das Verständnis der Funktionsweise des Kapitals bekümmern. Wer es nicht will kann es sein lassen. Dann lebt er eben weiter unbehelligt auf der Erdscheibe und muss nur Angst haben herunterzufallen.

Ich kenne die Bemühungen der "Belehrungsindustrie" nur zu gut das dem eigenständigen und lustvollen Lernen nicht nur die Spitze bricht sondern das Lernen als eine einzige Plackerei ohne Sinn und Verstand (und Gefühl) installiert so das nur noch das "geleitete Lernen" mit "adäquatem Lernziel" übrig lässt, also mithin die Fachidiotin und den Fachidioten erzeugt.

"Im übrigen steigt ja meine Rente in das unermessliche, wie die Preise, Mal schauen wer bei diesem Rennen gewinnt." Dies nur für die Leser des obigen und wenn es einigermaßen begriffen wird die Komik des Satzes erst richtig deutlich. Also viel Spaß beim Selbststudium, auch das ist doppeldeutig gemeint.
  • 11.07.2017, 07:01 Uhr
  • 2
wer abgehobene politiker der CDU oder FDP wählt ist noch nicht genug verarscht wurden , .....
  • 11.07.2017, 18:17 Uhr
  • 3
Es ist bekannt das gerade SPD ,CDU und vorallem FDP den Konzernen helfen und ihnen alles ermöglichen auf Kosten der Steuerzahler und den Ärmsten.
  • 11.07.2017, 19:46 Uhr
  • 0
So, und nun mal das ganze vom Kopf auf die Füsse stellen, den werden erstaunliche Dinge sichtbar.
  • 12.07.2017, 05:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hab da mal ne Frage?? Was tun wir,außer hier im Internet rumeckern, um das zu ändern?? Nichts!! Gar nichts!! Die Mehrheit von euch wählt im September wieder die, die euch abzocken. CDU/SPD/GRÜNE/FDP !! Also bleibt alles beim Alten!! Weil ihr es so wollt!! Übrigens auch die Nichtwähler und die AfD Wähler sorgen dafür das alles so bleibt!!
  • 11.07.2017, 06:26 Uhr
  • 3
und was tust du?
  • 11.07.2017, 09:36 Uhr
  • 1
und was wählst Du Harry?
  • 11.07.2017, 09:46 Uhr
  • 0
JA....was wählst Du Harry
  • 11.07.2017, 14:40 Uhr
  • 0
Die Linke
  • 11.07.2017, 17:34 Uhr
  • 0
hoch lebe angela merkel 40% bekommt die cdu
  • 11.07.2017, 18:06 Uhr
  • 0
@Harry Ja klar ... die Linken wissen, wie es geht .... tsss
@Walter ... Ich finde Angela Merkel hat das bislang sehr gut gemacht ... nicht alles ... aber das meiste!
  • 11.07.2017, 18:57 Uhr
  • 1
Nein zufrieden bin ich mit ihnen auch nicht! Weil sie sich bei den anderen so anbiedern. Eine Linke sollte nur ein Ziel haben: "Die Ablösung des Kapitalismus"!
  • 12.07.2017, 07:04 Uhr
  • 0
aha ... so einfach ist die Lösung ... hin zum Sozialismus? Hat ja in der Vergangenheit prima funktioniert!
  • 12.07.2017, 11:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich muss dazu sagen, das man in Italien für die Nahrungsmittel mehr ausgeben muss, als in Deutschland. Auch für die Körperpflege zahlt man mehr. Unter 3 Euro bekommt man kein Deo.
  • 10.07.2017, 23:34 Uhr
  • 0
Ich bin auch dafür, dass Fleisch viel teuerer wird. Einmal in der Woche Fleisch - das reicht. Und dann weiden die Tiere im Freien und auf Wiesen. Man isst mit gutem Gewissen. Und ich trinke Milch mit gutem Gewissen, wenn die Bauern von der Preiserhöhung profitieren.
  • 11.07.2017, 08:33 Uhr
  • 1
Das ist ja alles ganz gut und schön , was Ihr hier so von Euch gebt . Fakt ist allerdings , dass wir angeblich keine Inflation haben , weshalb wir für unsere Ersparnisse keine Zinsen mehr kriegen . Jetzt ist die Inflation da , aber Herr Draghi denkt nicht mal daran zu reagieren . Das ist die eigentliche Sauerei .
  • 12.07.2017, 11:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.