wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Deutscher in Thailand unter Mordverdacht - als die Polizei ihn fand, schnitt ...

Deutscher in Thailand unter Mordverdacht - als die Polizei ihn fand, schnitt er sich die Kehle durch

News Team
10.07.2017, 13:32 Uhr
Beitrag von News Team

Wie Tag24 berichtet, soll sich ein Deutscher (36) versucht haben, sich die Kehle durchzuschneiden, als er in Thailand unter Mordverdacht festgenommen werden sollte.

Der 36-Jährige soll erst im vergangenen Monat bei seiner thailändischen Freundin (35) eingezogen sein, mit der er zuvor vier Monaten eine Beziehung hatte. Weil der Deutsche sehr eifersüchtig gewesen sei habe das Paar habe häufig gestritten. Dann verschwand die Frau plötzlich, war seit dem 1. Juli vermisst gemeldet. Als die Ermittler ihre Leiche im Dschungel verscharrt fanden, geriet der deutsche Freund in Visier der Ermittler.

Als sie ihn am vergangenen Sonntag aufgespürt hatten, umstellten sie die Wohnung, die ihm als Versteck diente. Dann rastete er völlig aus und schnitt sich die Kehle auf. Als die Ermittler ihn fanden, sorgten sie dafür, dass er in ein Krankenhaus im südthailändischen Phuket gebracht wurde. Ein Polizeisprecher kommentierte die Selbstverstümmelung:

Ich denke, er tat, was er getan hat, um sich der Festnahme zu entziehen.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.