wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Augenzeugen schlagen Supermarkt-Einbrecher krankenhausreif

Augenzeugen schlagen Supermarkt-Einbrecher krankenhausreif

News Team
12.07.2017, 11:43 Uhr
Beitrag von News Team

Mit Gewalt haben Zeugen bei einem Supermarkt in Essen einen Einbrecher gestoppt, wie die WAZ berichtet.

Ein 52-jähriger Mann versuchte in der Nacht auf Mittwoch mit einem Hammer in einen Supermarkt in Essen zu gelangen. Er gab an, so die WAZ weiter, frustriert zu sein, weil der Laden nicht mehr offen habe.

Der Mann wurde bei der Tat beobachtet. Einer der Augenzeugen, ein 39-jähriger Mann, nahm die Verfolgung auf und stellte den Einbrecher. Die beiden kämpften. Als der Kriminelle den Hammer erhob, schlug ihn der Verfolger nieder.

Ein zweiter Mann half, den Einbrecher am Boden zu fixieren, bis die Polizei ankam. Der Täter wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

---------------

Mit diesen Geheimzeichen markieren Einbrecher das Haus ihrer Wahl

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da geht die Selbstjustiz zu weit. Festenehme darf jeder jeden der eine Straftat begeht. Ich habe eine Einzelkämperausbildung absoviert und auch mit 65 Jahren nehme ich es noch mit meheren auf. Wichti ist es immer den Rücken freizuhalten. Meine Einzige Waffe sind ca 10 starke Kabelbinder um den am Boden liegenden zu fixieren. Leuts pass auf wenn ihr mir begegnet
  • 13.07.2017, 11:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.