wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Großeinsatz wegen Bedrohungslage in Ludwigshafen: Jetzt ist klar, was dahint ...

Großeinsatz wegen Bedrohungslage in Ludwigshafen: Jetzt ist klar, was dahintersteckt

News Team
14.07.2017, 17:19 Uhr
Beitrag von News Team

Heute (14.7.2017) um 7.30 Uhr erreichte die Polizei einen Hinweis, dass ein Unbekannter Ärzte und Polizisten im Stadtgebiet Ludwigshafen töten wolle. Diese Drohung hatte er an der Bushaltestelle Hallbergstraße in der Mundenheimer Straße einer Passantin gegenüber ausgesprochen.

Wie FOCUS Online berichtet, sicherten schwer bewaffnete Polizisten Arztpraxen und Kliniken.

Anschließend stieg der Mann in den Bus der Linie 74 in Richtung Marienkrankenhaus. Die Zeugin erkannte am Körper des Unbekannten ein kleines Kästchen und Drähte ähnlich eines Langzeit-EKGs. Die Polizei hat alle relevanten Einrichtungen und Arztpraxen an der gesamten Linie 74 mit negativem Ergebnis überprüft.


Einzelne Überprüfungen sowie Fahndungsmaßnahmen dauern derzeit noch an.

Alle polizeilichen Überprüfungen verliefen negativ. Die bisherigen Ermittlungen ergab keine konkrete Gefährdungssituation.

Die Fahndungen nach dem Unbekannten hatte schließlich Erfolg. Er wurde festgenommen, wo FOCUS Online berichtet.

Er gab an, er habe aus Ärger über seinen Arzt wilde Drohungen ausgestoßen. Das Kästchen am Körper war nach Angaben des Verdächtigen nur sein Mobiltelefon mit Kopfhörerkabel.

Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Er hatte rund 200 Beamte auf Trab gehalten.


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.