wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach G-20-Krawallen laufen 25 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

Nach G-20-Krawallen laufen 25 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

News Team
14.07.2017, 13:51 Uhr
Beitrag von News Team

Nach den Krawallen von Hamburg laufen 35 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten, wie die "Welt" berichtet. In 27 Fällen gehe es um Körperverletzung im Amt, sagte ein Sprecher. Die restlichen Verfahren hat das Dezernat Interne Ermittlungen (D.I.E.) eingeleitet.

Das Dezernat rechnet damit, dass die Zahl der Fälle noch steigen wird, schreibt die "Welt" weiter.

Dem Bericht zufolge reichten außerdem zwei G-20-Gegner Klage beim Hamburger Verwaltungsgericht wegen Polizeimaßnahmen ein. Sie wenden sich gegen Aufenthaltsverbote und eine Ingewahrsamnahme in einer Gefangenensammelstelle.

Video: So enorm sind die Schäden nach dem Gipfel

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.