wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wie im Wahn: Mann (30) sticht immer wieder auf Mutter (51) und Großmutter (7 ...

Wie im Wahn: Mann (30) sticht immer wieder auf Mutter (51) und Großmutter (78) ein

News Team
16.07.2017, 11:13 Uhr
Beitrag von News Team

Lübeck (ots) - In der Straße Am Teichberg kam es am späten Freitagabend (14.07.2017) gegen 23.30 Uhr zu einem Tötungsdelikt.

Das tatbetroffene Haus in Lübeck-Siems wurde von einem Ehepaar (m/53 und w/51 Jahre alt) sowie den Eltern der Frau (m/82 und w/78 Jahre alt) bewohnt.

Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge wurden sowohl die 51-jährige als auch die 78-jährige Frau von dem 30-jährigen Sohn der 51-jährigen, der nicht mit in dem Haus wohnt, mit einem Messer attackiert.

Die Mutter des Tatverdächtigen verstarb noch am Einsatzort. Die Obduktion hat ergeben, dass die Mutter des Beschuldigten aufgrund einer Vielzahl ihr zugefügter Stichverletzungen verblutet ist.

Die Großmutter des 30-jährigen wurde nach notärztlicher Behandlung in eine Lübecker Klinik gebracht. Sie schwebt nach wie vor in Lebensgefahr.

Motiv und Hintergründe der Tat sind im Einzelnen noch ungeklärt. Der Beschuldigte hat angegeben, es habe einen Streit zwischen ihm und seiner Mutter gegeben. An das weitere Tatgeschehen hat er nach seinen Angaben jedoch keine Erinnerung.

Der Tatverdächtige wurde erheblich blutverschmutzt am Tatort angetroffen und festgenommen. Er wurde zum Zweck der medizinischen Untersuchung einer Lübecker Klinik zugeführt.

Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags und versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den Beschuldigten erlassen. Dieser wurde der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt.

Die Ermittlungen zum vorliegenden Sachverhalt wurden vom Kommissariat 1 der Lübecker Bezirkskriminalinspektion (BKI) übernommen, die Spurensuche am Tatort wurde vom Kommissariat 6 der BKI Lübeck durchgeführt.

______________________________________________________________________

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.