wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Familie will auf Urlaubsfahrt Hund aussetzen - doch dann mischt sich ein Bru ...

Familie will auf Urlaubsfahrt Hund aussetzen - doch dann mischt sich ein Brummifahrer ein

News Team
17.07.2017, 14:29 Uhr
Beitrag von News Team

Eine Familie hat versucht ihren Hund an der Autobahn A44 los zu werden, wie das Portal retter.tv berichtet. Am Rastplatz Diemelstadt band der Fahrer dem Bericht zufolge ein Mann das Tier an, um sich wieder zu entfernen. Mutter und Kind warteten derweil im Auto.

Der Fahrer eines in der Nähe abgestellte Lkw erkannte die Situation, wie retter.tv weiter berichtet.

Der Brummifahrer überlegte nicht lange und mischte sich entschlossen ein.

Er startete seinen Sattelzug und versperrte damit dem Audi der Familie den Weg, als sie ohne Hund aufbrechen und die Urlaubsfahrt fortsetzen wollte.

Als der Lkw-Fahrer der Familie mit der Polizei drohte, luden sie das Tier wieder ins Auto ein.

Rund 70.000 Haustiere werden zum Beginn der Sommerferien ausgesetzt. Es handelt sich um eine Straftat, die mit enormen Geldstrafen belegt ist.


-------

Unfall-Video: Vier Kinder tot, weil ein Lkw-Fahrer ins Handy schaute

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.