wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Italien brennt, Urlauber in Gefahr - und dahinter steckt ein schlimmer Mafia ...

Italien brennt, Urlauber in Gefahr - und dahinter steckt ein schlimmer Mafia-Verdacht

News Team
17.07.2017, 15:57 Uhr
Beitrag von News Team

In mehreren italienischen Urlaubsregionen wüten schwere Brände. Besonders hart traf es jetzt die Grossetto in der Toskana. Die Feuerwehr veröffentlichte Bilder der verheerenden Feuersbrunst.

Urlauber mussten an mehreren Orten vom Strand fliehen. Einheimische Wochenendausflügler mussten wegen Sperrungen stundenlange Wartezeiten auf sich nehmen, umBallungsgebiete wie Rom zu erreichen.

Seit Mitte Juni sind nach Angaben von Umweltschützern 26 000 Hektar Wald verbrannt - so viel wie sonst in einem ganzen Jahr.


„Die Brände setzen das Leben von Tausenden Einwohnern und Touristen aufs Spiel“, erklärte der Umweltschutzverband WWF. Auch tief im Süden, insbesondere um die Region um den Vesuv, wüten Brände.


Im Süden vermuten Experten die Mafia hinter den Bränden. Der Autor und Mafia-Kenner Roberto Saviano sagt: "Der Vesuv ist in den vergangenen Jahren zu einer riesigen Müllkippe geworden. Jetzt nutzt man die Hitze dieses Sommers als Alibi und zündet den Müll an." Durch die Flächenbrände kann am Ende neues Land zu Müllkippen werden, das florierende Geschäft der Mafia mit der Müllentsorgung kann weiter gedeihen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.