wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mutter fotografiert Vater und Sohn auf dem Weg zum Kindergarten - dann falle ...

Mutter fotografiert Vater und Sohn auf dem Weg zum Kindergarten - dann fallen 14 Schüsse!

News Team
02.08.2017, 14:38 Uhr
Beitrag von News Team

Ehefrau Stacey fand das Bild von Vater und Sohn auf dem Weg zum Kindergarten für ein rührendes Motiv. Sie konnte nicht ahnen, dass es das letzte Foto sein würde, dass sie von ihrem Ehemann machen würde.

Wie Bild berichtet, hatte der Polizist Aaron Allan (38) am Morgen des Tages noch extra in der Polizeiwache in Southport angerufen und Bescheid gegeben, dass er etwas später zur Arbeit kommen würde. Es war der erste Tag im Kindergartentag für seinen Sohn (5) und da war für ihn klar, dass er ihn begleiten würde.

Sechs Stunden später bekam Aaron die Meldung, dass sich ein BMW nach einem Unfall mit überhöhter Geschwindigkeit überschlagen habe. Am Unfallort angelangt, wollte der hilfsbereite Mann dem kopfüber im Sicherheitsgurt hängenden Fahrer zu Hilfe kommen. Doch als der seit 20 Jahren im Polizeidienst stehende Aaron von der Beifahrerseite aus in den BMW kriecht, zieht der Verunglückte eine Pistole und schießt 14 Mal. Später erklärte Allans Partner C.T. Bowman:

Aaron kletterte ins Auto, weil er dachte, der Mann sei verletzt. Er konnte nicht ahnen, dass der eine Waffe ziehen würde.

Das ist der Täter



Später stellte sich heraus, dass der Mann Drogen im Fahrzeug hatte und deshalb das Feuer eröffnete. Durch ihn wurde Stacey zur Witwe und ihr Sohn zu einem Halbwaisen. Trotzdem findet sie Trost darin, dass Aaron starb, als er das tat, was für ihn eine Lebensaufgabe gewesen war - anderen zu helfen:

In meinem Herzen ist kein Platz für Wut oder Hass. Denn ich weiß, dass Aaron für das starb, was er am meisten liebte.

_________________________________________________________________

Polizist im Dienst erschossen: Die Reaktion eines kleinen Jungen bewegt ein ganzes Land


2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und die Mutter hat den Brief geschrieben . . . ok, im Sinne des Sohnes.
-
Die USA , der bekloppte Aggressionsstaat.
Hofftentlich kommen diese Zustände nicht zu uns nach Europa.
  • 03.08.2017, 12:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 02.08.2017, 21:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.