wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Großfeuer in Wohnheim: Mann wollte ein Wespennest ausräuchern

Großfeuer in Wohnheim: Mann wollte ein Wespennest ausräuchern

News Team
09.08.2017, 13:43 Uhr
Beitrag von News Team

Eigentlich hatte ein Mann in einem Wohnheim nur versucht, ein Wespennest auszuräuchern. Der Versuch schlug fehl, stattdessen steckte der Mann unfreiwillig den kompletten Dachstuhl des dreistöckigen Gebäudes in Brand.


In dem Wohnheim im Hamburger Stadtteil Fuhlsbüttel sind laut Hamburger Morgenpost sozialschwache Menschen untergebracht, die ihr Leben ändern wollen. Alle 86 Bewohner mussten evakuiert werden, 40 wurden vor Ort versorgt.

Die meisten Wespen überlebten das Feuer übrigens. Sie waren zur Mittagszeit ausgeflogen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Polnischer Autodieb rast auf Flucht mit 240 km/h fast Familie tot


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.