wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Jungs wurden wegen ihren langen Haare gemobbt - sie ließen sie aus einem bes ...

Jungs wurden wegen ihren langen Haare gemobbt - sie ließen sie aus einem bestimmten Grund wachsen

News Team
01.05.2017, 12:36 Uhr
Beitrag von News Team

Phoebe Kannisto und ihre sechs Söhne haben sich ihre Haare über Jahre hinweg wachsen lassen, bis sie lange genug waren, um sie zu spenden. Die Familie unterstützt ein Projekt für Kinder, die unter einem medizinischen Haarausfall leiden. Für sie können nun Perücken angefertigt werden.

DerHuffPost USA erzählt die Mutter den Hintergrund der Aktion:
"Vor drei Jahren verlor eine Freundin ihren Sohn an Krebs. Er war ein Zwilling und hatte das gleiche Alter wie meine Zwillinge. Am ersten Todestag haben meine drei ältesten Söhne ihre Haare gespendet, um an ihn zu erinnern. Seit unserer Spende vor zwei Jahren kommen wir immer wieder mit Krebs in Berührung. Er ist überall. Meine Jungs wollen helfen und haben einen Weg gefunden, indem sie ihre Haare spenden."

Die Kinder mussten teilweise bis zu drei Jahre warten, um die Mindesthaarlänge für eine Spende zu erreichen. So kamen nun über 5 Meter Haare für den guten Zweck zusammen. Kannistos Söhne wurden wegen ihrer langen Haare in der Schule teils schwer gemobbt. Dazu schreibt sie auf Facebook unter Phoebe LadyStanley Kannisto:

Ein Sohn wurde mehr geärgert als die anderen. Er und ich hatten viele tränenreiche Diskussionen über die letzten Monate hinweg. Er erklärt seinen Mitschülern immer wieder, dass es eine Spende ist, aber manche verstehen es einfach nicht.

Zum Glück konnten ihre Söhne den Spott ignorieren. Sie wussten ja, dass es für eine gute Tat ist. Kannisto:

„Ich bin sehr stolz auf meine Söhne.“

Die Familie plant schon ihre nächste Spende, denn auch die kleine Schwerster will mitmachen. Dieses Mal war es ihr noch nicht möglich, da ihr Haar nicht lang genug war. "Sie hat ehrfürchtig zugesehen, ihre Brüder sind ihre Vorbilder", erzählt Kannisto.

Diese Familie ist ein echtes Vorbild. Wenn ihr das auch so seht, teilt diese Geschichte.

______________________________________

Junge (3) wegen Herz-Socken gemobbt – So verteidigt ihn seine Mutter

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.