wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizist bringt seinen Sohn zum Kindergarten - kurz darauf ist er tot!

Polizist bringt seinen Sohn zum Kindergarten - kurz darauf ist er tot!

News Team
03.08.2017, 16:55 Uhr
Beitrag von News Team

Stolz geht der kleine Junge an der Hand seines Vaters. Es ist sein erster Tag im Kindergarten, ein Freudentag. Doch als sich sein Papa am Bus von ihm verabschiedet, ahnt niemand nicht, dass es für immer sein sollte.

Wenige Stunden später ist der Polizei-Leutnant Aaron Allan tot.

Über Funk wird der beliebte Polizist zu einem Einsatz gerufen. Ein Auto soll sich überschlagen haben. Allan eilt an den Unfallort, will nach möglichen Verletzten sehen, beugt sich ins Autowrack, um zu helfen.

Doch der Mann am Steuer reicht ihm nicht die Hand.

Er schießt 14 Mal auf den stolzen Familienvater. Aaron Allan hat keine Chance. Sein Mörder hatte offenbar Angst, dass Drogen in seinem Auto gefunden werden. Seit diesem 27. Juli ist in dem US-Städtchen Southgate nichts mehr wie zuvor.

Die trauernde Ehefrau hat auf Facebook das letzte Bild ihrer beiden Liebsten gepostet. „Ich werden niemals verstehen, wie du in einem Moment deinen Sohn zum Bus bringst und sechs Stunden später für immer gehen kannst.“

Auch die Kollegen von Aaron Allan nehmen Abschied. Dessen Dienstwagen ist nun bedeckt mit Blumen.

Rest in Peace, Aaron!

Der Schütze konnte gefasst werden - und wurde wegen Mordes angeklagt! Gerechtigkeit immerhin. Aber davon wird Lt. Aaron Allan, ein liebender Familienvater, leider nicht lebendig. Und sein kleiner Sohn - wer bringt ihn jetzt zum Kindergarten, später zur Schule, zum Sport, in die Kirche, wenn er groß ist und heiratet?

______________

Video: Leichen ohne Namen - Wer kennt diese Toten?

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.