wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Renten-Schock: Deutsche müssen wohl bald bis 73 arbeiten

Renten-Schock: Deutsche müssen wohl bald bis 73 arbeiten

News Team
27.05.2016, 11:04 Uhr
Beitrag von News Team

Arbeiten fast bis ans Lebensende: Mit dieser Schock-Prognose sorgt das Deutsche Institut für Wirtschaft (IW) in Köln nun fürs große Zittern. Demnach müssen sich die Deutschen darauf einstellen, künftig erst mit 73 Jahren in Rente gehen zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse, die der "Welt" exklusiv vorliegt.

"Um die Beitragssätze konstant zu halten, muss das Renteneintrittsalter stark ansteigen", sagt Susanne Kochskämper, Autorin der Studie, der Zeitung. Im Jahr 2030 soll es bei 69 und 2035 bei 71 Jahren liegen. Ab 2041 könnte es dann laut IW-Plänen bei 73 Jahren konstant gehalten werden. Andernfalls ist das Rentensystem offenbar nicht finanzierbar, zumal aufgrund des demografischen Wandels immer mehr Leistung beziehen und immer weniger einzahlen.

Wie die "Welt" weiter schreibt hat ein heute 40 Jahre alter Mann laut aktueller Sterbetafel eine durchschnittliche Lebenserwartung von 79 Jahren. Ihm blieben also nur noch sechs Jahre, um den Ruhestand zu genießen. Frauen gleichen Alters hätten dafür immerhin vier Jahre mehr Zeit.

Schon seit 2012 wird das Renteneintrittsalter schrittweise erhöht. Die Rente mit 67 wird im Jahr 2029 definitiv Realität sein.

Dieser Hund wurde gefesselt und zum Sterben ausgesetzt - doch dann kam dieser Mann

Initialize ads

22 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jedes Volk bekommt die Regierung welche es verdient.
  • 27.05.2016, 18:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer hat's eigentlich immer noch nicht begriffen? - in ein paar Jahren wird es überhaupt keine Rente mehr geben. Es werden Senioren-WG's die Zukunft sein, wer noch ein bißchen laufen und arbeiten kann versorgt die anderen. Auf diese Art und Weise werden sich die Senioren durchschlagen müssen. - Es lebe die Gemeinschaft!! -
  • 27.05.2016, 18:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieder so eine Meldung aus dem Bereich der selbst ernannten Wirtschaftsweisen, wobei man "Weise" durch "Waise" ersetzen müßte.
"Waise" steht in diesem Fall für ""Person mit wesentlich eingeschränkten Kenntnissen“
Wie viel beamtete Weisen und Nicht-Weisen müssen denn für Beamtenpensionen täglich schuftend (?) in ihrem "Dienst" für deren Pension vorsorgen? Niemand!
Die Alters- Alimente für diesen Personenkreis werden ausschließlich mit den Steuerzahlungen ALLER aufgebracht
LÖSUNG: beteilligt die Beamten an den Beitragszahlungen, dann ist das Problem der Altersleistungen endgültig gelöst.
Man könnte für immer auf nichtsnutzige Zahlenspiele verzichten.
  • 27.05.2016, 17:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn man fit ist kann man das doch machen
  • 27.05.2016, 17:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Erst hieß es : 68
Dann hieß es : 70
Nun heißt es : 73
Warum nicht gleich 80 - und dann in die Kiste springen
Wollt Ihr nach der Arbeitszeit nicht noch ein bisschen LEBEN ???
  • 27.05.2016, 17:43 Uhr
  • 2
...... Und hätten das noch nicht mal nötig bei ihrer Pension
  • 27.05.2016, 18:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die sache können wir ganz beruhigt angehen alles was rente ist ist ein versagen der politik 1. die politik die das im raum stellt wird abgewählt 2. es werden die gewählt die das bessere konzept haben .3. wir haben gegenüber den anderen ländern noch was nachzuholen ,also ein defizit 3. wir holen uns die DM wieder + finanzieren die anderen länder nicht mit.....
ich habe noch mehr punkte wie alle zahlen ein ++++ also absolute lichtblicke wenn die politik nicht mitmacht wählen wir die die uns weiterbringen + das ist im moment die AfD+ wenn die nicht fungieren ,dann noch andere.----Komplie????!!!!
  • 27.05.2016, 17:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich würde mal sagen, laßt doch die Kirche im Dorf. oder muß da Sommerloch mit solchen Meldungen gefüllt werden.
  • 27.05.2016, 17:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Deutschen müssen bald bis zu ihrem Tod schuften.
So lässt sich das Rentenproblem natürlich auch lösen.
  • 27.05.2016, 17:15 Uhr
  • 5
Immerhin habe ich 1999 schon meine erste Rnte bekommen. Dann habe ich stundenweise bis November 2014 weiter gearbeitet. dachte ich hab mein Soll erfüllt. Aber nur wegen der schmalen Rente. Und wenn es so kommt das wir mit 73 abkratzen sollen, ohwei dann aber ich aber übererfüllt. Dann steht wohl auf meinem Grabstein später, kaputt gerackert du Idiot.
  • 27.05.2016, 17:34 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die lösung ist mit 55 jahren in rente gehen damit die jüngeren arbeit haben.
  • 27.05.2016, 14:49 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wann sollen dann die Jugendlichen an der Arbeit? Erst mit 35?
  • 27.05.2016, 14:36 Uhr
  • 2
Ja sicher, weil sie erstmal bis 35 studieren.
  • 27.05.2016, 17:13 Uhr
  • 1
ich hatte meinen ersten unbefristeten AV mit 34.....trotz Aus und Weiterbildung. Kinder? Nein danke, nicht bei der Unsicherheit.
  • 27.05.2016, 17:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.