wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Schwarzbrot mit Ratatouille, Tapenade und Garnelen

13.06.2016, 13:15 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Snack für die Halbzeit...

Ein Panino diesesTraumpaar, das mir vor vielen Jahren in einer römischen Trattoria als Antipasto vorgestellt wurde: Garnelen und Lardo, also nussig-süßlicher Krustentiergeschmack und salzig-speckige Würze. Und damit das Veranstalterland der EM auch seinen Auftritt bekommt, gibt’s dazu Ratatouille und Tapenade. Oder Tapenade und Ratatouille. Je nachdem, wie es besser klingt.

Für 6 bis 8 Brote
1 Zucchini circa 5 mm dick schälen und die Streifen mit der Schale in kleine Würfel schneiden. 1 Melanzani ebenfalls 5 mm dick schälen und die Teile mit Schale klein würfeln.

100 g Piquillos (geschälte, eingelegte rote Paprika) klein würfeln. 1 große Fleischtomate entkernen und ebenfalls klein würfeln.
2 EL gehackte Zwiebel in Olivenöl anrösten
1 fein gehackte
Knoblauchzehe dazugeben, kurz durchrösten und das Gemüse dazugeben.

Salzen, pfeffern und 2 EL gehackte mediterrane Kräuter (Thymian, Rosmarin, Salbei, Basilikum, Oregano) unterrühren und das Gemüse bissfest dünsten.
1 Spritzer Zitronensaft einrühren und das Ratatouille auskühlen lassen.

Für die Tapenade 12 schwarze entkernte Oliven
1 TL Kapern
1 Sardellenring
und 1/2 TL geriebene Zitronenschale
mit dem Messer allerfeinst hacken,
1 EL Olivenöl einrühren und gut vermischen.
6 bis 8 Scheiben Nußbrot toasten und mit dem lauwarmen Ratatouille belegen.
Über das Gemüse je 1 Scheibe Lardo (ein besonders gereifter, fetter Speck der italienischen Küche) legen.
6 bis 8 Garnelen in Olivenöl glasig braten.
Mit 2 Teelöffeln kleine Tapenade-Nockerln formen und mit den Garnelen auf die Brote legen. Eventuell mit Kräutern garnieren.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.