wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Brez'nknödel mit Weißwursteinlage - das schmeckt nicht nur den Bayern

05.08.2016, 16:22 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Für 4 Personen:
250 g Brez'n vom Vortag
250 ml Milch (oder weniger)
2 Eier, geh. Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuß
2 Weißwürste, roh
1 kleine Zwiebel, etwas Öl zum Braten

Brezeln zerkleinern, Milch erhitzen, Eier, Salz, Pfeffer, Petersilie und Muskat dazu geben und gut vermischen. Weißwürste pellen und in kleine Würfel schneiden, zusammen mit der zerkleinerten Zwiebel anbraten und zum Teig dazu. Auf einem Geschirrhandtuch eine Rolle vom Teig formen (Teig muss fest sein) und an den Enden gut zubinden. Im sprudelnden Salzwasser ca. 20 Min. gut köcheln lassen. Aus dem Tuch nehmen, in Scheiben schneiden und kurz in Butterschmalz von beiden Seiten braten.

Auf den Eßtellern angemachten gemischten Salat (gut abtropfen lassen) in die Mitte geben und die gebratenen Brez'nknödelscheiben rundum anrichten.

Ist mal was anderes als herkömmliche Brez'nknödel und vor allen Dingen mal ohne extra Fleischbeilage.
Für Nichtbayern ist es sicher möglich Kalbsbratwürstl und oder Laugenbrezen zu bekommen, ich würde dann aber etwas mehr von der Petersilie nehmen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.