wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zerdrückte Knusperkartoffeln mit Speckdressing

Zerdrückte Knusperkartoffeln mit Speckdressing

13.09.2016, 17:46 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Diese mit Schale knusprig gebackenen Kartoffeln werden mit einem hausgemachten, warmen und leicht klebrigen Speckdressing beträufelt. Am besten gemeinsam mit guten Freunden an einem sonnigen Herbsttag genießen.



FÜR 6 PERSONEN

12 mehligkochende Kartoffeln
7 EL Olivenöl
etwas selbst gemachtes Speckdressing zum Servieren (siehe nachstehend)
.
1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln waschen und trocken tupfen, nicht schälen.
.
2. Die ungeschälten Kartoffeln in einer Schüssel mit 2–3 EL Olivenöl vermengen, dann auf das vorbereitete Blech legen.
.
3. Die Kartoffeln 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis sie gut mit einem Messer angestochen werden können, das Backblech dann aus dem Ofen nehmen.
.
4. Eine Kartoffel nach der anderen mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer vorsichtig platt drücken. Die Kartoffeln erneut mit Olivenöl bestreichen und in weiteren 20 Minuten goldbraun und knusprig backen.
.
5. Die Knusperkartoffeln auf Teller verteilen, mit etwas warmem Speckdressing beträufeln und sofort heiß servieren.

Speckdressing
FÜR CA. 500 ML
350 g Speck ohne Schwarte
2 Gemüsezwiebeln
100 g brauner Zucker
145 ml starker Kaffee
75 ml Apfelessig
155 g Ahornsirup
1. Den Speck in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten in einer Pfanne anbraten. Er sollte dabei nicht zu dunkel werden.
.
2. Den Speck aus der Pfanne nehmen, das Bratfett bis auf 1 EL abgießen.
.
3. Die Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden und zum Fett in die Pfanne geben. In 3 Minuten glasig dünsten.
.
4. Die Hitze reduzieren und den braunen Zucker dazugeben. Alles 8–10 Minuten unter Rühren erhitzen, bis der Zucker karamellisiert, dann Speck, 145 ml Wasser, Kaffee, Essig und Ahornsirup dazugeben und alles gut vermischen.
.
5. Die Mischung aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren weiterköcheln lassen, bis eine sirupartige Soße entsteht. Diese dann 15 Minuten abkühlen lassen.
.
6. Das Speckdressing nach Belieben mit einem Stabmixer grob pürieren und warm servieren.

Tipp: Luftdicht verschlossen, hält sich das Speckdressing in einem Schraubglas ca. 2 Wochen im Kühlschrank. Vor dem Servieren kurz erwärmen.

Mehr zum Thema

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liest sich verrückt, aber ich denke, dass das super gut schmecken könnte. Probiere ich aus!
  • 19.10.2016, 13:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 14.09.2016, 13:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was ist das denn wieder leckeres ... danke
  • 13.09.2016, 19:29 Uhr
  • 0
Gerne, ich weiss ja, Du bist eine Genießerin.
  • 13.09.2016, 21:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da hört sich sehr gut an, das werde ich mal probieren, danke Loey
  • 13.09.2016, 18:05 Uhr
  • 0
Viel Erfolg
  • 13.09.2016, 18:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.