wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Eintopf aus den USA: GUMBO

21.11.2016, 07:47 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Gumbo stammt aus der sogenannten Cajun-Küche, die bekannt ist für ihre kräftige Würze. Kein Wunder also, dass Cayennepfeffer eine große Rolle spielt. Er wird aus der Cayenne-Chilischote hergestellt und sorgt so für den richtigen Schwung

Zubereitung: ca. 1 Stunde
Zutaten (für 4 Personen)

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stange Staudensellerie
150 g scharfe Wurst › (z.B. Cajun-Andouille-Wurst oder Chorizo)
2 EL Öl
1 TL getrocknete Kräuter › (z.B. Thymian und Oregano) Cayennepfeffer
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 Lorbeerblatt
ca. 750 ml Fischfond
250 g Okraschoten
5 Tomaten
400 g passierte Tomaten
200 g Mais (aus der Dose)
300 g Riesengarnelen (mit › Schale, ohne Kopf)
Salz, Pfeffer

1
Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Sellerie putzen, waschen und klein schneiden. Wurst in Scheiben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Wurst, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Sellerie zugeben. Mit Kräutern, etwas Cayennepfeffer, Paprika und Lorbeer würzen und kurz mitdünsten. Fond
zugießen, aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
2
Okraschoten waschen, putzen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen, putzen und würfeln. Okraschoten, Tomaten, passierte Tomaten und Mais zum Eintopf geben und weitere ca. 15 Minuten köcheln.
3
Garnelen aus der Schale lösen, dabei das Schwanzsegment stehen lassen. Garnelen am Rücken längs einschneiden, den Darm entfernen. Garnelen waschen, trocken tupfen, zum Eintopf geben und ca. 5 Minuten darin gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Reis und Weißbrot.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.