wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Spaghetti- Frittata

Spaghetti- Frittata

12.01.2017, 05:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Eine fabelhafte Resteverwertung, falls Spaghetti übrig bleiben (die ruhig bereits mit Sauce vermischt sind). Am nächsten Tag wird der Nudelrest mit verquirlten Eiern vermischt, gewürzt und in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten kross gebraten – das sieht super aus und schmeckt auch so. Als Imbiss, mit einem Salat als vollwertige Hauptmahlzeit oder, in Rauten geschnitten, als Häppchen zum Glas Wein.
Zutaten für drei bis vier Personen:
250 g gekochte Spaghetti (circa), vermischt mit irgendeiner Sauce 4 Eier Salz Pfeffer frische Kräuter 50 g frisch geriebener Parmesan 3 EL Olivenöl
Die Spaghetti mit einer Gabel auflockern. Die Eier mit Salz, Pfeffer und gehackten Kräutern verquirlen, mit den Nudeln gründlich mischen. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen (Durchmesser 18 bis höchstens 22 Zentimeter), die Eier-Nudel-Masse hineingießen. Zunächst auf mittlerer Hitze circa 10 bis 15 Minuten braten, bis die Eier auch an der Oberfläche gestockt sind – wenn man einen Deckel auflegt, geht’s schneller, allerdings muss man aufpassen, dass die Eier nicht zu heiß werden und Blasen werfen!
Die Frittata wenden – dafür einen flachen Deckel oder eine Tortenplatte auflegen, die Pfanne stürzen und die Frittata wieder zurück in die Pfanne gleiten lassen. Auch auf der anderen Seite schön golden rösten. Die Frittata auf eine Platte stürzen und einige Minuten sich setzen lassen, bevor man sie anschneidet: für einen Imbiss in Tortenstücke, für Aperitifhäppchen in mundgerechte Rauten oder Würfel.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.