wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Selbsterkenntnis Selbstbewusstsein und Depression

Selbsterkenntnis Selbstbewusstsein und Depression

03.05.2016, 07:38 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wer bin ich?

Bin ich der, der ich zu sein glaube? Wer zu sein, glaube ich? Glaube ich der zu sein, der ich bin? Oder glaube ich der zu sein, der ich sein möchte? Bin ich so wie ich mich selbst wahrnehme? Hat Wahrnehmen etwas mit Wahrheit zu tun?


Was ist Wahrheit?

Ist es nicht auch wahr, wie andere Menschen mich wahrnehmen? Wer bin ich? Vielleicht ist es ja die Summe aus vielen Wahrheiten? Ich bin vermutlich der, der ich zu sein glaube, aber auch der, den Andere in mir sehen. Aber wie sehen mich andere Menschen und hat nicht jeder Mensch seine ganz eigene Sicht, seine eigene Wahrheit? Was ist denn nun richtig? Es ist ganz schön kompliziert, wie es aussieht. Und dann gibt es noch diesen Teil in mir, den ich vor mir und vor Anderen verberge. Aber auch dieser Teil gehört doch zu mir und macht mich aus...?

Ein indischer Freund hat mir die menschliche Seele einmal so erklärt:...

Hier weiterlesen: Mehr Selbstbewusstsein erlangen

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
lieber Benno, hab was in deinem Blog: Wege aus der Depression----geschrieben............die Sicht auf sich Selbst ist immer subjektiv und jeder hat aus seinem eigenen Blickwinkel auch die eigene Erkenntnis über das: WAS ER NUR WAHR NIMMT! gibt es also eine kollektive Wahrheit oder eine jeweils veränderbare, das ist hier die Frage
  • 01.07.2016, 23:39 Uhr
  • 1
Hallo Marion, ich denke ja. Es gibt so etwas wie eine kollektive Wahrheit, so wie es auch eine kollektive Wahrnehmung gibt. Das muss dann wohl die Schnittmenge aller Wahrnehmungen sein. Für veränderbar halte ich die Wahrheit ebenfalls. Und um im Bild zu bleiben, je individueller eine Wahrheit ist, desto eher schaffe ich dies allein - je kollektiver sie ist, desto mehr Menschen sind für eine Veränderung nötig. Danke für den interessanten Gedankenanstoß! Liebe Grüße Benno
  • 02.07.2016, 11:06 Uhr
  • 0
danke für deine Einschätzung Benno, Schnittmenge ist gut.oh je, werd mal einen Artikel über die Sichtweise der einzig existierenden Wahrheit in meinem Seniorenmagazin KSG schreiben, für die ich ehrenamtlich tätig bin, denn Denkanstösse zu geben ist oft eine Lebenshilfe in der Form, dass viele aus der Einbahnstrasse, oder Sackgasse ihres Lebens herausfinden können. Wichtig gerade am Ende seines Lebensbogens. Wo kann ich da von Dir etwas lernen, oder wo nachlesen zum Thema, um es verständlich den Lesern rüberzubringen. Ganz lieben Gruss marion
  • 02.07.2016, 11:58 Uhr
  • 0
In Wahrheit, hihi, habe ich noch nichts Ergiebiges über die Wahrheit geschrieben. Ein paar Impulse jedoch findest du vielleicht hier: http://www.aphorismen-zitate.com/sea...el/Wahrheit
  • 02.07.2016, 12:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.