wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wer bestimmt unser Gesundheitswesen?

Wer bestimmt unser Gesundheitswesen?

12.05.2016, 14:11 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Unser Gesundheitswesen ist ein höchst fragwürdiges Konstrukt. Anders als in den ehemaligen ? sozialistischen ? Ländern, wo es Aufgabe der Gesellschaft ist, gesunde, leistungsfähige Staatsbürger zur Verfügung zu haben, befindet es sich in privater Hand. Die ? sogenannte Gesundheits-Industrie ? lebt von den „kranken Menschen“. Sobald ein Patient gesund wird ist er für das System nicht mehr profitabel. Früher haben die Ärzte deshalb einen Eid geleistet. Heute, in unserer immer materialistischeren * westlichen * Welt, zählt dies nicht mehr. Es ist reine Glücksache ob wir an einen gewissenhaften Arzt geraten, dessen Ideal es ist, Menschen von ihren Leiden zu befreien.

Die Pharma-Konzerne sind zu Feinden der Menschheit geworden.

Als erste haben deutsche Wissenschaftler die Geheimnisse der Natur erkannt und wichtige, nach der Natur aufgebaute Präparate erstellt. Ihre Arbeitgeber, die kapitalistischen Unternehmer, haben in ihrer „Profitgier“ diese Präparate patentieren lassen und damit „riesige Profite“ realisiert. Um diese Präparate auch international zu vermarkten, haben sie den ehrgeizigen Deutschen Kaiser zum Eintritt in den 1.ten Weltkrieg gedrängt.

Der 1.te Weltkrieg war ein ergiebiges Fressen für die Kapitalisten der USA. Da haben sich schon um die Jahrhundert-Wende acht führende Machthaber zum Council on Foreign Relations zusammengeschlossen und 1913 in einem Staatsstreich die US-Bundesbank in ihren Besitz gebracht. Mit ihrer Macht, dem DOLLAR, mit Öl, Finanzen, Waffen-Produktion, Versicherungen wurden sie unschlagbar. Sie finanzierten alle Mächte des 1.ten Weltkriegs mit Krediten und neuesten Waffen und haben es hauptsächlich auf die Deutschen Pharma-Kartelle abgesehen. Dazu mussten sie selbst in den Krieg eintreten.

Mit dem Opfer von Tausend Passagieren und einer Menge Remington-Waffen an die deutsche U-Boot-Flotte ist es ihnen gelungen die amerikanische Öffentlichkeit zum Kriegseintritt zu bewegen.

In Versailles ist ihnen dann gelungen die deutschen Pharma-Kartelle als Kriegsbeute zu erlangen. Jetzt waren sie die mächtigste KRAFT auf unserem Planeten.
Der Aufbau der NWO, der Neuen Weltordnung begann. In Russland wurde mit Hilfe in der Schweiz angeworbener Agenten aus russischen Emigranten die Revolution gegen Car und die orthodoxe Kirche durchgeführt.

Im Rest Europas installierte man „faschistische Regime“ (Portugal, Spanien und Italien). Deutschland wurde mit dem National-Sozialismus beglückt. Die Pharma-Konzerne, BAYER, BASF und Höchst wurden zur „IG-Farben“ zusammengeschlossen. Die IG-Farben hat in Auschwitz neben dem KONZENTRATIONS-LAGER die größte Waffenfabrik Europas errichtet. Im Konzentrations-Lager wurden Giftgase und die Chemotherapie erprobt.

Polen war wegen der vom Pilsudski –Regime gegen die im Lande lebenden Minderheiten vorgenommenen Progrome isoliert. Mit Deutschland gab es Auseinandersetzungen wegen dem Zugang durch den Korridor zu den ost-preußischen Gebieten. Hitler hat gegenüber den von Polen versuchten Landgewinnen große Zugeständnisse gemacht um die Ostpreußen mit wichtigen Rohstoffen versorgen zu können.

Da haben die US-Machthaber die Chancen für den Ausbruch eines Weltkrieges erkannt. Die vom US-Kapital abhängigen Engländer haben auf Polen eingewirkt, dem Drängen der Deutschen nicht nachzugeben und ihnen ihre Hilfe versprochen. Das Versprechen ist nie eingehalten worden. Als die genervten Deutschen in Polen einmarschierten hat England den Deutschen den Krieg erklärt. Auch das an Geheimverträge mit den USA gebundene Russland tat anschließend des gleichen.

Und was geschah nach dem Weltkrieg. 1948 sind einige *** Deutsche Direktoren *** der Pharma-Konzerne im NÜRNBERGER PROZESS zu bis zu 9jährigen Haftstrafen wegen Völkermord und Kriegsverbrechen verurteilt worden.

Doch das Erstaunlichste für das *** DEMOKRATISCHE VERSTÄNDNIS *** ist, dass kaum dass sie ihre Haftstrafen abgesessen haben, einige dieser angeblichen Verbrecher wieder in wichtige Positionen kamen. NAZI-Chefideologe Walter Hallstein (Hallstein Doktrin) ist zum Leiter der (angeblich demokratischen, von keinem gewählten) EU-KOMMISION ernannt worden. BAYER-Direktor Fritz Ter Meer gelangte wieder in den Vorstand des Konzerns.

Die aus GIFTGASEN des 1.ten Weltkriegs entwickelte CHEMOTHERAPIE ist die meist verbreitete KREBSTHERAPIE. Es interessiert niemanden dass dieses ZELLGIFT die meisten Todesfälle verursacht. Die Pharma-Konzerne sind so mächtig geworden, dass sie völlig die SCHULMEDIZIN, die Gesundheits-Branche, die Regierung und die POLITIKER und die Medien beherrschen. Die Verbreitung und Anwendung der PATENTIERTEN Präparate hat den absoluten Vorzug.

Es ist noch nicht lange her, da sind 140.000 patentierte Medikamente wegen UNWIKSAMKEIT vom Markt genommen worden. Von der Erstattung der Kosten an unsere so geschädigten Krankenkassen habe ich bis heute nichts vernommen.

Viele natürliche homöopathische nebenwirkungsfreien Präparate werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Die patentierten chemischen Präparate werden weit überteuert angeboten. Die Schulung der Ärzte betrifft die Anwendung dieser Präparate.
Viele davon haben noch nicht erforschte Nebenwirkungen und führen so zu neuartigen Erkrankungen.

Die seit Jahrhunderten bewährten Heilmittel lässt man einfach in Vergessenheit geraten da sie nicht patentierbar und somit unrentabel für die Hersteller sind. Cannabis, eines der wirksamsten Heilmittel, ist bis vor kurzem wegen angeblichem Missbrauch als Droge verboten worden.

Auf diese Weise steigen die Gesundheitskosten in unendliche Höhen zu Gunsten der profitgierigen Pharma-Branche.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Das Kartell der medizinischen „Irrtümer" (00:53:54)
Alpenparlament.tv
  • 14.05.2016, 07:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

(22:51)
Der Aufstieg der Pharma-Mafia
  • 12.05.2016, 14:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.