wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Salmonellen - mal etwas Ernsteres

Salmonellen - mal etwas Ernsteres

23.05.2016, 11:00 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Letzte Woche hatte ich Appetit auf Hähnchensalat. In dem Gekauften ist allein der Anteil an schwabbeligen Pilzscheiben gefühlt immer mal so groß wie der Fleischanteil. Also besser Heimarbeit. Ich hatte auch alles im Haus: Hähnchenbrust, frische Champignons, Ananas und eine kleine süße Gewürzgurke; genauso wie frische Eier, Rapsöl, Senf, Ketchup, Asbach uralt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer und Milch für die Mayonnaise.


Daraus war die Cocktailsauce auch schnell gemacht und so was von lecker - da weiß ich wenigstens, was alles drinnen ist. (Zugegeben, etwas viel Asbach, aber der verfliegt sicher noch bis abends.) Und der fertige Salat erst. Eine Wucht. Freute mich nach dem ausführlichen Kosten schon auf den Abend - mit lecker Toast oder Kürbiskernbrot.....

Um 18 Uhr ging es mir dann schlecht. An Essen gar nicht zu denken.
Um 20 Uhr ging es mir schlechter - ab ins Bett – natürlich ohne Essen.
Um 22 Uhr dachte ich, ich müsste sterben - wär mir in dem Moment aber auch egal gewesen.


Dann war die Kostprobe vom Salat samt Mittagessen wieder da und ich wollte wieder leben. Gegen Mitternacht wachte ich erneut auf. Kopf wie ein Rathaus und Krämpfe in beiden Füssen(?!), so penetrant, dass ich nicht mal aus den Federn kam (zum Glück stand ein Eimer am Bett) - dabei hatte ich doch Elektrolyte geschluckt?! Also: dann noch eine Portion Magnesium und Kalium reingepfiffen, obwohl Magnesiumsalze doch abführend wirken……


Am anderen Morgen dann rohrfrei. Grün im Gesicht, kalten Schweiß auf der Stirn, gesamte Brustmuskulatur voller Krämpfe und Muskelkater (tat vor allem bei Lachen so weh, aber danach war mir im Moment eh nicht), ein Brennen im gesamten Brustkorb, das Gefühl, das unten in der Speiseröhre ein Korken sitzt und natürlich Darmspasmen ohne Ende. Ich war froh, als Mittag war, und ich mich etwas hinlegen konnte.

Aber dann kamen die Extrasystolen: völlig unregelmäßigen Herzschlag, Herzrasen und Herzklopfen bis zum Hals, wieder Schweißausbrüche und an Schlaf gar nicht zu denken. Und dann kamen die bösen Gedanken: die gesamte Symptomatik trifft nicht nur bei einem massiven Magen-Darminfekt zu, sondern auch auf einen Herzinfarkt. Wäre auch nicht das erste Mal, dass durch den enormen Aufruhr im Körper bei Brechdurchfall ein Infarkt ausgelöst würde. (… Man weiß halt zu viel.)


Also bin ich tapfer oder Hypochonder?
Nein, ich bin Sportler und vernünftig.
War heut früh beim Arzt und hab ein EKG schreiben lassen. Alles in Ordnung.
War heut Nachmittag wieder Laufen.

Ich hasse Salmonellen.

Mehr zum Thema

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Beitrag ist super gut geschrieben, wenn auch von einem schmerzhaften Erlebnis.
Wo vermutest Du denn dass die Salmonellen hergekommen sind bei selbst zubereitetem Essen bzw. Sauce.
  • 24.03.2017, 19:18 Uhr
  • 0
Hallo Elisabeth, Salmonellen finden sich manchmal in rohen Eiern und / oder auf der Eierschale. Zum Glück heutzutage relativ selten - also nicht den Appetit am Spiegelei oder Rührei verderben lassen . Danke für Dein Lob und bei Interesse - da sind noch mehr Beiträge
  • 24.03.2017, 20:15 Uhr
  • 0
Danke. Aber Du hast doch geschrieben, dass Du Dir einen Salat samt Sauce selbst zubereitet hast und daraufhin die Salmonellen"vergiftung".
Rohe Eier sind sowieso tabu, leider kann man nicht mal mehr auf einer Alm kuhfrische Milch bekommen, die haben alle Angst sie bekommen Ärger, wegen evtl. Ehec oder Ehek?
  • 24.03.2017, 20:18 Uhr
  • 0
Für die Mayonnaise brauchts halt rohe Eier. Stimmt, Ehec wird schon durch Spuren von Tierkot übertragen und die Hygienebestimmungen werden immer enger gefasst.
  • 24.03.2017, 20:22 Uhr
  • 0
Ah ja die Mayonnaise selbstgemacht. Das trau ich mich z.B. nie. Vor sehr vielen Jahren haben wir bei Bekannten in Frankreich selbstgemachte Mayonnaise gegessen zu einem himmlischen Essen, wurden dann ziemlich magenkrank.
  • 24.03.2017, 21:07 Uhr
  • 0
Hatte ich eigentlich schon häufiger gemacht und war bis dahin immer gut gegangen. Zukünftig wohl eher nicht mehr .
  • 24.03.2017, 21:08 Uhr
  • 0
Nein würde ich auch nicht, das Risiko ist einfach da und eine Salmonellenvergiftung oder Lebensmittelvergiftung (hatte ich mal) ist furchtbar. Man glaubt man muss sterben.
Wenn ich Rezepte habe in die Mayonnaise rein soll nehme ich immer Naturjoghurt oder saure Sahne oder auch mal Miracle Wip, das ist zwar geschmacklich nicht so der Hammer, aber man ist auf der sicheren Seite. Kartoffelsalat immer ohne Mayonnaise, da sind eh schon zu viele Kalorien drin.
  • 24.03.2017, 21:14 Uhr
  • 0
alternativ nehme ich jetzt Volleipulver. Das ist ein Sprühkonzentrat aus Frischei und garantiert salmonellenfrei.
  • 24.03.2017, 21:22 Uhr
  • 0
Das ist auch eine gute Idee, gibt es glaube ich im Reformhaus.
  • 24.03.2017, 21:26 Uhr
  • 0
richtig - zumindest in gut sortierten, sonst auch über Amazon oder sogar ebay
  • 24.03.2017, 21:32 Uhr
  • 0
Hallo Ise, da hattest Du ja in die "Vollen" gegriffen. Ich hatte vor vier Jahren eine Salmonellen Vergiftung, aber weitaus nicht so heftig wie bei Dir. ich weiß bis heute nicht, wo ich mir die S. eingefangen habe. Zum Glück gibt es ja einige gute Medis. dagegen
  • 09.04.2017, 10:31 Uhr
  • 0
Mit Eiern ist echt nicht zu spaßen. Habe gestern ein hartgekochtes, schönes buntes Osterei geschenkt bekommen und weil's halt gar so schön bunt war hab ich's gegessen. Nach ca. 1/4 Stunde schreckliche Bauchschmerzen und Durchfall, dann war allerdings Ruhe. Gekochte Eier gehören halt in den Kühlschrank und nicht bei evtl. hoher Raumtemperatur gelagert.
  • 09.04.2017, 21:29 Uhr
  • 0
Ach du Schreck. Das tut mir leid. Normalerweise hilft dann ja der Geruchssinn aber eben nicht immer wohl. Gute Besserung Dir, damit Du Ostern wieder fit bist (und Ostereier genießen kannst *fg)
  • 09.04.2017, 21:32 Uhr
  • 0
Iss doch nichts weiter passiert, lediglich die Bauchschmerzen. Man weiß halt einfach nie wie lange diese gefärbten Eier schon rumliegen.
Meine selbstgefärbten kommen sofort in den Kühlschrank.
Wünsche Dir ein schönes und besinnliches Osterfest.
  • 09.04.2017, 22:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.