wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Experiment zeigt: So gefährlich sind Instant-Nudeln für unsere Gesundheit

Experiment zeigt: So gefährlich sind Instant-Nudeln für unsere Gesundheit

News Team
16.08.2016, 11:53 Uhr
Beitrag von News Team

Den Verdacht, dass Instant-Nudeln nicht besonders gesund sein können, gab es schon lange. Ein Experiment zeigt nun, was die Nudeln tatsächlich in unserem Körper anrichten. Mediziner warnen vor möglichen tödlichen Folgen - vor allem für Frauen.

Wie das Magazin Heilpraxis.net berichtet, hat ein wissenschaftliches Team um den Mediziner Braden Kuo vom Massachusetts General Hospital ein Experiment entwickelt, bei dem gezeigt wird, wie belastend der Verzehr von Instant-Nudeln für unseren Körper sind.

Das Team spricht inzwischen von „besorgniserregenden“ Ergebnissen und einer "regelrechten Gefahr"!

Das ist das Video vom Experiment:

Bei dem Experiment schluckte eine Testperson eine kleine Minisonde, die den Verdauungsprozess bei Instant-Nudeln dokumentierte. Bei einem zweiten Versuchsablauf bekam die Person frisch zubereitete Pasta-Nudeln. Und auch dabei kam die Sonde zum Einsatz. Im Video kann man deutlich sehen, dass die Instant-Nudeln erheblich schwerer verdaulich sind. Während die frischen Nudeln problemlos verarbeitet werden, beobachtete Braden Kuo bei Instant-Nudeln, wie der Körper sich bei der Verdauung abmühen musste:

Wir konnten beobachten, wie der Magen sich immer wieder zusammenzieht, um die Nudeln zu verdauen.

Bereits im Jahre 2014 kam eine Studie der US-amerikanischen Gesellschaft für Ernährung kam zu dem Ergebnis, dass der Konsum von Instant-Nudeln vor allem für Frauen gefährlich werden kann. Demnach birgt der häufige Verzehr solcher Mahlzeiten die Gefahr, am sogenannten metabolischen Syndrom zu erkranken. Frauen, die sich mehr als zweimal die Woche von Fertiggerichten mit Instant-Nudeln ernähren, steigern damit das Risiko, am metabolischen Syndrom zu erkranken um 70 Prozent.

Das „tödliche Quartett“


Das metabolische Syndrom, das auch als „tödliches Quartett“ bezeichnet wird, ist charakterisiert durch

  • abdominelle Fettleibigkeit (Adipositas)
  • Bluthochdruck
  • hohe Blutfettwerte
  • Insulinresistenz, die die Hauptursache für Diabetes Typ 2 ist

Dem Magazin „livescience“ zufolge, existiert zwischen dem Verzehr von Instant-Nudeln und dem Risiko für metabolisches Syndrom eine Verbindung.

Sogar bei jungen schlanken Frauen, die viel Sport treiben, besteht die Gefahr, dass sie durch den Verzehr von Instant-Nudeln metabolische Symptome ausbilden, die Krankheiten wie Arteriosklerose (Arterienverkalkung), koronare Herzkrankheit oder Herzinfarkt begünstigen.

Omas Frikadellen - Rezept, Zutaten, Kochanleitung

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.