wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Epidemie in Deutschland ausgebrochen! Augengrippe verbreitet sich explosions ...

Epidemie in Deutschland ausgebrochen! Augengrippe verbreitet sich explosionsartig

News Team
01.11.2016, 12:16 Uhr
Beitrag von News Team

Ärzte im Rheinland schlagen Alarm: In ihren Praxen erscheinen gehäuft Patienten mit der hochansteckenden Augengrippe. Mediziner sprechen bereits von einer Epdiemie, die ihren Ursprung wohl im Raum Bonn hat, wie der WDR berichtet.

Auslöser der schmerzhaften Augengrippe sind Adenoviren. Diese Erreger verbreiten sich in rasender Geschwindigkeit.

Die Lage ist in den betroffenen Gebieten dramatisch: Augenarzt Sven Kulus hat seine Praxis in Bad Godesberg zum Augengrippezentrum umgerüstet, wie der WDR weiter berichtet. Er versucht in seinen Räumen ausschließlich und gesammelt die Augengrippe-Patienten zu behandeln, um die Epidemie einzudämmen. "Meine Hände sehen schon furchtbar aus vom ständigen Desinfizieren“, sagt der Arzt dem Sender.

Es ist sinnvoll, dass solche Behandungszentren rasch gebildet werden. Sonst werden selbst Allgemeinarztpraxen zu Orten vielfacher Verbreitung der hochansteckenden Viren.

Die Adenoviren lösen starken Juckreiz in den Augen und ein unentwegtes Tränen aus. Die Erkrankung ist für Infizierte extrem unangenehm. Das Fatale: Antiobiotika helfen nicht.

Augenarzt Kulus spricht im WDR über die tückisch lange Inkubationszeit: "Die Erkrankten sind bis zu zwölf Tage ohne jedes Symptom, aber in dieser Zeit können sie andere Personen anstecken."

Statistisch gesehen reibt sich jeder Mensch 14 Mal am Tag am Auge, so dass die Viren sich schnell verbreiten könnten.

Betroffene haben oft noch einen Monat nach Ausbruch der Grippe mit einer Trübung des Augenlichts zu kämpfen. Außerdem können Adenoviren eine Vielzahl anderer Krankheiten auslösen.

Gegen die Epidemie hilft vor allem eines: peinlich genaue Hygiene und absolutes Vermeiden eines Kontakts mit Betroffenen.

Wer weiß, was Kreide kann, führt ab sofort ein besseres Leben!

Mehr zum Thema

49 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Mutter hats bekommen:

blutrot-unterlaufendes Auge... schlimm, da es das Auge ist, mit dem sie noch sehen kann, ich hoffe, es heilt ohne Komplikationen ab.
  • 03.11.2016, 08:02 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vor allem, wenn Busse,Bahn,und Kaufhäusern. .Da sind immer sehr viele Menschen. Aber das ist ja schon immer so .Öfter die Hände waschen, schütz nicht immer vor solche Augengrippe.Hoffe das man sie nicht bekommt. Abstand kann man nicht immer vermeiden.Wenn mann Täglich in vollen Bussen, oder Bahn fahren muss.
  • 02.11.2016, 23:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hier brauch vermutlich ein Branche wieder mal einen Anschub. Viren können nur, aber wirklich NUR, im Körper Schaden anrichten, wenn das Immunsystem nicht richtig funktioniert bzw. Lücken aufweist. Ja, Antibiotika hilft bei Viren nicht, was es ja schon bei Bakterien nicht immer tut. Da sehe ich solchen Meldungen ganz entspannt entgegen und denke mir meinen Teil.
  • 02.11.2016, 15:06 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Merkwürdig dass man im Netz darüber Meldungen nur aus dem Jahr 2013 findet ......
  • 02.11.2016, 11:53 Uhr
  • 0
Nein, vor 7 Stunden und vor einem Tag!
  • 02.11.2016, 14:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aha, Antibiotika hilft nicht. Wie behandelt dann der Augenarzt außer dass er sagt, da hilft nix, muß man abwarten und die Hände von den Augen lassen? Uuuuund brauch ich dann da einen Augenarzt dazu oder kann ich das nicht auch selbst? Halber Bericht - Angstmache und kein Lösungstip.
  • 02.11.2016, 11:49 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Komisch: Wenn einer schreibt: " Die Flüchtlinge stürzen Deutschland in den Abgrund ", glauben das viele ! Aber wenn vor einer real existierenden Augengrippe gewarnt wird,glauben viele an ein Fake ! Kopfschüttel
  • 01.11.2016, 22:43 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo es ist wirklich so, die Grippe existiert wirklich, und ja sie droht sich auszubreiten, wenn wir nicht handeln!!
  • 01.11.2016, 21:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaub' ab jetzt von diesen aufreißerischen Nachrichten gar nix mehr. Erst wenn Tagesschau oder ZDF/HEUTE davon berichten!

Epidemie ... mit solchen Schlagzeilen sollte man behutsamer und gewissenhafter umgehen. Auf diese Art Boulevardjournalismus kann ich verzichten.
  • 01.11.2016, 21:04 Uhr
  • 4
ZDF Heute darf man heutzutage auch nicht mehr Ernst nehmen.
  • 01.11.2016, 22:14 Uhr
  • 4
na ... dann halt nur die TAGESSCHAU!! Reicht ja auch. Was hat's ZDF "verbrochen"? Hab' ich wat verpasst?
  • 01.11.2016, 22:17 Uhr
  • 1
Wem bewusst wird was die Nachrichten verschweigen bzw. total einseitig darstellen dem kann schon mal der Hut hoch gehen.
  • 01.11.2016, 22:24 Uhr
  • 6
ob ARD, ZDF, RTL oder wie sie alle heißen, die Medien haben nicht die Aufgabe zu informieren, sondern zu lenken. Wenn der Zeitpunkt oder die Notwendigkeit für solche Schlagzeilen/Botschaften gekommen ist und der über die Systemmedien verbreitet werden soll, bestimmen die, die davon profitieren.
  • 02.11.2016, 15:12 Uhr
  • 6
@ Bodo ... und woher beziehst Du Deine Informationen? Ich meine, ohne dass sie von irgendwer gelenkt sind?
Da geht mir der Hut hoch!
  • 02.11.2016, 21:26 Uhr
  • 0
okay, Richarg für Dich zum Thema "Verschwörungsgelaber" vllt. gehst Du nach dem Anschauen äh bissl vorsichtiger mit Deinen Worten um.
  • 02.11.2016, 22:14 Uhr
  • 2
  • 02.11.2016, 22:16 Uhr
  • 2
und das ist nicht gelenkt?
  • 02.11.2016, 22:25 Uhr
  • 1
Angelika - im Teil 2 von dem o.g. Vortrag wird das sehr gut erklärt, was ich meine. aber ich habe den Eindruck, mit Deiner letzten Frage, dass man Dich nicht erreichen kann.
  • 02.11.2016, 22:43 Uhr
  • 3
Mal einen anderen Beitrag aus den USA .
Ich denke,Angelika , dieses Youtube Video wird für dich die Sicht auf die Medien und Politik ändern.
Bitte schau dir ihn an.

Gerne darfst du mich danach anscheiben.
  • 02.11.2016, 22:55 Uhr
  • 2
@Norbert ... und was hat "Hände weg von Syrien" nun mit der angeblich epidemischen Augenkrankheit zu tun?
  • 03.11.2016, 15:43 Uhr
  • 0
@Bodo ... zur Manipulation. Ich habe mir den Beitrag "Sprache als Waffe" von Albrecht angehört ... hat nicht wirklich mit der epidemischen Augenerkrankung zu tun *grins*. Ich glaube, dem Zuhörer soll etwas suggeriert werden. Allein das Wort Verschwörung und/oder Verschwörungstheorie habe ich den dem knapp 14-minütigem Vortrag rund 30 mal gehört und auch die Lügenpresse ist mit 10mal reichlich vertreten. Da wird nichts gelenkt, sondern nur informiert?
Wenn die Tagesschau heute abend verkündert, dass Oleg Popow verstorben ist ... was soll da für ein Bild erscheinen? Eines, das ihn als Clown zeigt (sonst glauben wieder einige, dass der gar kein Clown war) und wenn's um Putin geht, ist dann das Bild mit nacktem Oberkörper auf'm Pferd glaubwürdiger oder ein strahlender Putin, der die Krim vereinnahmt und Syrien bombadiert? Es kommt immer auf die Nachricht an, die natürlich mit Bild mehr Aussage hat.

Meine Sicht wird es nicht ändern, denn wenn ich der Tagesschau keinen Glauben mehr schenke, dann fallen alle anderen Medien und deren Autoren auch weg.
  • 03.11.2016, 16:08 Uhr
  • 2
okay, wahrscheinlich hast Du noch nie was von der Nachricht hinter der Nachricht gehört, egal. Ich will Dir Deinen "Glauben" an die Tagesschau nicht nehmen. Kann ich bis zu einen gewissen Grade verstehen - wer will schon gerne vom Glauben abfallen.
Was also will uns dieser Artikel vermitteln? Welche Wirkung hat der auf uns Menschen bzw. unser Körpersystem? Die Botschaft ist aus meiner Sicht ganz klar "Angst" Was bewirkt Angst in unserem Körper bzw. Körperzellen? Angst schwächt das Immunsystem, unsere Zellen schalten auf Überlebensmodus, da ist keine Zeit mehr für Stoffwechsel, Energieproduktion, Zellschutz etc. da geht es um, bildlich betrachtet, wegrennen, in Starre verfallen usw. Hält der Zustand länger an, dann sterben die Zellen oder entarten. Man kann auch sagen, der Körper bekommt Stress und Stress ist zu 95% Ursache für alle möglichen Krankheiten. Stress schwächt unser Immunsystem unsere Selbstheilungskräfte und reißt sozusagen Lücken ins Körpersystem und dann hat Bakterium oder Virus xy die Chance die Lücke zu besetzen. Auch wenn der eine oder andere sagt, diss glaub ich nicht (erst wenn die Tagesschau sagt), so hat die Botschaft von einer angeblichen Epidemie bei vielen im Unterbewusstsein schon festgesetzt. Mancher überlegt sich vllt. noch ne Grippeimpfung zu machen, oder mal vorsichtshalber seinen Hausarzt aufzusuchen und schon hat die Botschaft ihren Zweck erfüllt. Marktschreier wollen ihre Wurst, Käse, Pflanzen etc. verkaufen, und Ärzte ... müssen von unseren Krankheiten leben
  • 03.11.2016, 19:37 Uhr
  • 1
Du kommst vom Hölzchen aufs Stöckchen. Ich diskutiere nimmer weiter, denn Du willst mir die Sache mit der "Lenkung" schmackhaft machen. Natürlich weiß ich was die Nachricht hinter der Nachricht bedeutet. Es ist Deine Sicht der Dinge und deren Deutung. Ich bin raus! Tschüss!
  • 03.11.2016, 20:56 Uhr
  • 1
Angelika, alles klar, der Vortrag von Albrecht sollte zum Nachdenken bzw. Überdenken seiner Sehgewohnheiten anregen. Wenn Du Dich bei Albrechts Vorträgen äh bissl umgeschaut hättest, wärst Du draufgekommen, was ich mit lenken meine. Aber vergiss es. Okytoky
  • 03.11.2016, 22:10 Uhr
  • 1
Gut ich vergesse es. "Meine" Tagesschau bleibt weiterhin als Sehgewohnheit, weil ich die für am seriöstesten halte!
  • 03.11.2016, 23:06 Uhr
  • 0
Du schreibst einen Stuss, Bodo, das ist ja schon nicht mehr feierlich. Ich arbeite an einer Grundschule in Bonn und sowohl an meiner Schule als auch rings im Umkreis erkranken die Kinder an den Schulen und in den Kindergärten reihenweise an dieser Augengrippe....und die Lehrerinnen und Erzieherinnen sowie erwachsene Familienmitglieder natürlich auch. Willst du mir jetzt ERNSTHAFT weismachen, dass diese Kinder alle vor lauter Angst diese Erkrankung kriegen? Kinder, die teilweise noch gar nichts über Viren, Ansteckung und Immunsystem wissen?
Hast du dich mal selber schwätzen hören?

Mannmann, diese Verschwörungsidiotie breitet sich auch aus wie eine Epidemie.....
  • 06.11.2016, 20:26 Uhr
  • 4
für Bodo:

  • 06.11.2016, 20:40 Uhr
  • 3
Richtig wize.life-Nutzer,
Das ist ein ganz übler Haufen um diesen Andreas Popp und seine "Wissensmanufaktur" .
https://www.psiram.com/ge/index.php/Andreas_Popp
  • 06.11.2016, 20:49 Uhr
  • 3
wize.life-Nutzer: Falls dir der WDR reicht, der immerhin ein Teil der ARD ist
http://www1.wdr.de/suche/index.jsp?q...n&sort=date
  • 06.11.2016, 21:17 Uhr
  • 1
Also nicht auf falsche Gedanken kommen, ich verlasse mich auch auf die öffentlich/rechtlichen Sendemedien und zahle dafür so gar 'gerne' GEZ
  • 06.11.2016, 21:21 Uhr
  • 1
Richard & Frank danke für die Links, da weiß ich wenigstens aus welcher Richtung Euer Glaube/Wissen kommt. Erika K. alles klar, ich werde Dir nix weismachen, da ist mir die Energie zu schade für Dich.
  • 06.11.2016, 23:04 Uhr
  • 0
*blubb*
  • 06.11.2016, 23:10 Uhr
  • 0
@Sus - Danke für den Hinweis - uuund ich weiß die Dritten durchaus zu schätzen. Ich meinte, ich glaube es nicht, wenn es bei wize.life aufreißerisch gepostet wird.

Allein die Diskussion, die daraus entstand, ist doch aberwitzig.
  • 07.11.2016, 00:00 Uhr
  • 0
Stimmt ... die kann ich aber in der Zwischenzeit auch manchmal geflissentlich übersehen
  • 07.11.2016, 01:26 Uhr
  • 0
Ich war am Wochenende mit dem Orchester unterwegs und da klagte mindestens ein Drittel der Leute über brennende und tränende Augen. Ich selbst hatte auch abends Augen wie ein Karnickel mit Myxomatose….

Wir haben uns alle nach den Ursachen gefragt….
  • 07.11.2016, 06:51 Uhr
  • 0
Laut Bodo liegt es daran, dass ihr Angst vor Augengrippe habt. Warum macht ihr auch so einen Sch...?

Er kann mir ja auch nicht erklären, warum schon Babys Augengrippe kriegen....obwohl die noch gar nichts wissen können über Immunabwehr und Ansteckung und Viren.
  • 07.11.2016, 07:18 Uhr
  • 1
Von den Orchestermitgliedern hat wohl auch noch niemand davon gehört. Wahrscheinlich eine latent vorhandene, unterbewusste Angst vor dem unbekannten Feind....
  • 07.11.2016, 07:25 Uhr
  • 0
@Erika, natürlich ist Angst nur ein Aspekt, der das Immunsystem schwächt, ob Du es glaubst oder nicht, nur Dein Immunsystem kann Dich heilen. Ich hätte gern noch äh bissl diskutiert, aber auf einer sachlichen Ebene. Wenn z.B. Du es als Frage "Kinder - Angst - Immunschwäche" gestellt hättest. Aber Leute wie Du, die anderen unterstellen - der hat sich nix dabei gedacht - die mit Schaum vorm Mund in die Tasten hauen, ist es schade um die Zeit. Noch ein Tipp, reg Dich nicht auf, auch der damit verbundene Stress schwächt Dein besten Freund u. Heiler - das Immunsystem! okytoky, wünsche Dir alles Gute und bleib gesund.
  • 07.11.2016, 19:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es kommt immer wieder vor, dass Flugzeuge Kerosin ablassen müssen, wegen Notfall oder sonstige Zwischenfälle, um Landen zu können.
In Rheinland-Pfalz waren dies in den letzten 6 Monaten ca. 200 Tonnen. Besonders betroffen ist der Militärflugplatz Spangdahlem.
Da ist es für mich nicht verwunderlich, woher solche Krankheiten ihren Ursprung haben.
  • 01.11.2016, 20:20 Uhr
  • 3
Die viren kommen also über das Kerosin in unsere Augen? - Geile Geschichte, dass Viren in einer Desinfektionslösung übertragen werden (Kerosin ist wie Desinfektion!!!!)
  • 02.11.2016, 18:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Augengrippe bekomme ich jedes Mal, nachdem ich zu lange bei wize.life reingeschaut habe.............
  • 01.11.2016, 19:50 Uhr
  • 6
herrrrrrlich ... ich auch!
  • 01.11.2016, 20:56 Uhr
  • 3
ich auch-
  • 02.11.2016, 18:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.