wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Pflege-Betrug! Wenn Sie dieses Schreiben erhalten, werfen Sie es sofort weg

Pflege-Betrug! Wenn Sie dieses Schreiben erhalten, werfen Sie es sofort weg

News Team
15.11.2016, 08:58 Uhr
Beitrag von News Team

Die Verbraucherzentrale warnt eindringlich vor einer Organisation mit dem Namen „Deutscher Pflegekreis“. Die Organisation verschickt laut "Focus Online" Schreiben mit dem Betreff „Wichtige Information zur Umstellung der Pflegestufen in Pflegegrade 2017“.

Darin wird den Verbrauchern Hilfe bei der Ermittlung ihrer künftigen Pflegegrade angeboten. Grundlage ist die bevorstehende Gesetzesänderung, wonach aktuelle Pflegestufen in Pflegegrade geändert werden.


Aber: Eine derartige Hilfe ist NICHT notwendig. Die Pflegekassen sind verpflichtet, ihre Kunden aktiv zu informieren. Pflegeexpertin Meret Lobenstein von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sagte "Focus Online":

Personen, bei denen bereits 2016 eine Pflegestufe oder eine eingeschränkte Alltagskompetenz festgestellt worden ist, werden automatisch einem neuen Pflegegrad zugeteilt.

Vorsicht vor Antrag auf Kostenübernahme


In dem Schreiben der vermeintlichen Pflege-Organisation wird der Empfänger zudem aufgefordert, Pflegezusatzleistungen wie zum Beispiel Pflegehilfsmittel zu beantragen. Ein Antrag auf Kostenübernahme soll dabei innerhalb eine genannten Frist ausgefüllt und unterschrieben an das Unternehmen zurückgeschickt werden.


Die Verbraucherzentrale warnt: Verbraucher, die den Antrag tatsächlich zurücksenden schließen einen Vertrag über die Bestellung von Pflegehilfsmittel ab. Sie erhalten bald Unmengen an Einmalhandschuhen oder Desinfektionsmitteln – auf eigene Kosten.

Sollten sie bereits einen Vertrag unterzeichnet haben, melden Sie sich am besten umgehend bei der Verbraucherzentrale.

Keim-Alarm! Wetten, dass auch Sie Ihre Hände falsch waschen

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
erkenne nur ich als medizinerin, dass dies zu offensichtlich ist ?
  • 15.11.2016, 18:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Mail-Betreff lautete sie folgt: Pflege-Betrug! Wenn Sie dieses Schreiben erhalten, werfen Sie in sofort weg
Immer häufiger eklatante Rechtschreibfehler, beschämend ist das.
  • 15.11.2016, 14:48 Uhr
  • 0
Hallo,
der Mail-Betreff lautete Ingrid folgt...
  • 15.11.2016, 18:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo, Gisela, Du hast recht, diese ständige Werbe-Berieselung nervt zusehens, zumal es immer stärker zu werden scheint! Serven im Internet macht keinen Spass mehr...Gruss Eva.
  • 15.11.2016, 13:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Info ist ja ganz schön, wenn die dusselige Werbung nicht immer die Hälfte verdecken würde! Leider weis ich nicht wie ich diese permanente Zuschüttung mit Werbung hier verhindern kann. Das nervt dermaßen.
Leider bin ich nicht so firm mit dem PC um das abstellen zu können bzw. zu wissen wo und wie man das machen kann.
  • 15.11.2016, 13:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aufpassen muss man jetzt gegen diese Betrüger. Amazon, wenn man es nicht weiß, warnt vor Betrügern bei Bestellungen ca. 70.000! von etwa 4 Mio.
  • 15.11.2016, 11:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
würde ich nie machen , Richard...
Tippfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers !!!!!!
  • 15.11.2016, 11:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann man Tipfehler auch wegwerfen, zum Beispiel Ihn den Eimer?
  • 15.11.2016, 10:17 Uhr
  • 1
Grammatikfehler auch Richard! IN den Eimer damit!
  • 15.11.2016, 13:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut zu wissen..ich habe Pflegestufe 2 ..bin aber schon gut informiert durch meinen Pflegedienst
  • 15.11.2016, 09:08 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.