wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Erhöhte Bleiwerte: Pharma-Hersteller ruft Charge von wichtigem Medikament zu ...

Erhöhte Bleiwerte: Pharma-Hersteller ruft Charge von wichtigem Medikament zurück!

News Team
13.04.2017, 15:10 Uhr
Beitrag von News Team

Im Rahmen der Etablierung eines neuen, spezifischen Analysenverfahrens wurden Wirkstoffverunreinigungen (erhöhte Bleiwerte) in Primidon, dem Ausgangsstoff für Liskantin Saft, gefunden.

Hinsichtlich der vorgeschriebenen Untersuchungen auf Schwermetalle waren sowohl Wirkstoff als auch die daraus gefertigten Fertigwarenchargen spezifikationskonform. Aus diesem Grund ruft der Hersteller Desitin Arzneimittel GmbH eigenverantwortlich die genannte Charge des Arzneimittels Liskantin (Primidon) Saft, 250 ml Suspension (PZN 04897174), zurück.

Laut Beipackzettel wird Liskantin Saft eingenommen zur Behandlung von:

Epileptischen Anfällen, besonders Grand-mal-Anfällen, fokalen
Anfällen (Jackson-Anfällen, Adversivkrämpfen, psychomotorischen
Anfällen u.a.), myoklonischen Anfällen des Jugendalters (Impulsivpetit-mal).

Der Hersteller bittet die Apotheken und Großhandlungen um Überprüfung der Lagerbestände und Rücksendung noch vorhandener Bestände der genannten Charge des Produkts Liskantin Saft.

Diese vier Lebensmittel schädigen das Herz

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.