wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Panikmache mit Krankheit

Panikmache mit Krankheit

22.04.2017, 22:41 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Es ist doch nur ein kleiner Pieks


Dieser Satz klingt mir wie Hohn in den Ohren. Ich habe ihn als Kind gehört und habe ähnliches meinen Kindern gesagt. Vermutlich geht es jedem Leser dieser Zeilen genauso.
Doch es geht hier um viel, viel mehr! Seit gut einem halben Jahr sehe ich immer wieder Panik verbreitende Schlagzeilen und Artikel. Es geht um die Grippe(schutz)impfung im Winter, es geht um Masernimpfung und Keuchhusten oder TBC.

Ein lieber Mitmensch hat mich auf diesen Film aufmerksam gemacht, den ich mir eben ansah und ich bin entsetzt. Natürlich weiß ich, dass die Pharmafirmen, um es nett zu formulieren, gewinnorietniert arbeiten. Gegen Gewinn ist auch nichts einzuwenden, denn jede Firma muss schauen, dass sie Gewinn erwirtschaftet.
Die Frage ist nur, wie?
Ganz offensichtlich wird in Punkto Impfen und all die Krankheiten, gegen die diese Imfpungen helfen sollen, gelogen, dass sich die Balken biegen!

Wer keine Lust hat, sich den Film in Gänze anzuschauen, obwohl er ungemein informativ und sehenswert ist, dem sei hier kurz gesagt, dass den eigentlichen Impfstoffen, also den Viren und/oder Bakterien, oder deren Fragmente Quecksilber, Formaldehyd und Aluminium zugesetzt werden, um ÜBERHAUPT eine Reaktion im Körper auszulösen. Allesamt sind diese Stoffe schwere Nervengifte! Und damit drangsaliert man die Säuglinge, die noch überhaupt kein Immunsystem ausgebildet haben. Impfschäden sind zu beklagen von schrillem Schreien, lange Zeit Schlafstörungen, Unruhe, Hyperaktivität, bis hin zu Hirnschäden und Tod. Das ist so nicht mehr hinzunehmen!

Ich habe auch mittlerweile ein schlimme Vermutung: Bis zum Jahr 2050 soll es ca. 6 Mio. Menschen geben, die dann an Alzheimer erkrankt sind. Aluminium durchbricht ohne weiteres die Blut/Hirnschranke und lagert sich im Gehrin ab. Gleiches gilt für Quecksilber. Über Formaldehyd bin ich nicht hinreichend informiert, es ist schwer an Infos heran zu kommen. Allerdings wirkt es krebserregend und neutrotoxisch.
Ich frage mich ernsthaft, wie kommt man auf eine solche Zukunftsprognose für eine ganz bestimmte Krankheit? Nur, weil wir alle älter werden? Nein, das kann so nicht sein.

Schaut Euch bitte diesen Film an und macht Euch ein Bild! Vielen Dank.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.