wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Palliative Versorgung - Benachteiligung von Privatversicherten

SENIORENWEGWEISER
02.08.2017, 11:12 Uhr
Beitrag von SENIORENWEGWEISER

In Deutschland sind rund 8,9 Millionen Menschen privat krankenversichert. Während Privatversicherte im deutschen Gesundheitssystem häufig bevorzugt werden, wissen viele nicht, dass ausgerechnet am Lebensende die meisten privaten Krankenkassen die Kosten für die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) oder für einen Hospizaufenthalt nur auf freiwilliger Basis übernehmen.

Erfahren Sie in unserem Artikel „Privat versichert? – Am Lebensende kann dies teuer werden“ warum privat Krankenversicherte bei der palliativen Versorgung benachteiligt und auf den guten Willen ihrer Versicherung angewiesen sind.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Privatkassen sind nicht anders als die Industrie oder die Wirtschaft. Auch die nehmen nur gerne junge dynamische Menschen auf. Die die Leistung erbringen und nicht die, die Leistung brauchen.
  • 02.08.2017, 20:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.