wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Dieses kleine verlogene Arschloch" - Sinnead O'Connors Facebook-Tirade gege ...

"Dieses kleine verlogene Arschloch" - Sinnead O'Connors Facebook-Tirade gegen eigenen Song

News Team
17.05.2016, 08:48 Uhr
Beitrag von News Team

Am Pfingstwochenende war die Sängerin Sinnead O'Connor als vermisst gemeldet worden. Die Polizei ging sogar von Selbstmord-Absichten aus. Inzwischen meldete sie sich mit einem Post auf Facebook zurück, in dem sie wild gegen ihre Familie pöbelt.

Wie die Bild berichtet, hat sich Sinnead O'Connor auf Facebook zurück gemeldet und eine Hasstirade gegen ihre Familie veröffentlicht:

Ihr habt mich alle verlassen, weil ich selbstmordgefährdet bin. Ihr F...tzen. Ihr habt mich zurückgelassen, um zu sterben.

Ihrem Ex-Mann trägt sie auf, ihrem gemeinsamen Sohn auszurichten:

Sag' ihm, er soll nicht so tun, als würde es ihn interessieren, ob ich sterbe. Dieses kleine verlogene Arschloch. Ihn interessiert nur, wie er sich fühlt.

Als Höhepunkt der Hasstirade schreibt sie dann direkt an ihren Sohn, sie würde wegen ihgm nie mehr zu ihrer Familie zurückzukehren:

Ich werde wegen dir zu keinem meiner vier Kinder zurückkehren. Leb' damit. Erkläre deinen Geschwistern, warum Mami weg ist. Du unchristlicher, unehrenhafter, verlogener Verbrecher. Du hast deine Mutter umgebracht.

Es ist klar, dass Sinnead O'Connor dringend Hilfe und Beratung braucht. Ob Facebook dafür der richtige Ort ist, darf bezweifelt werden. In den Kommentaren zum öffentlichen Post empfehlen ihr die einen Wunderheiler, um wieder auf die Beine zu kommen, die anderen machen sich über die Sängerin lustig, die auf Facebook jede Rücksicht auf die eigene Familie verliert.

Diese Krankenschwester sitzt einsam am Tisch - nur ihr Mann weiß, was sie verbirgt

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.