wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Janet Robin - Acoustic Americana

Janet Robin - Acoustic Americana

24.06.2016, 09:43 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Würde man Janet Robin mit einem Wort beschreiben, so würde man sagen: Musikerin.

Viele nutzen diesen Begriff für sich. Er trifft aber nur auf solche zu, die über einen längeren Zeitraum ihr Können, ihre Professionalität und ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis gestellt haben.
 Janet Robin ist Musikerin aus Leidenschaft, mit Herz und Inspirationen. Die Musik fließt durch ihre Adern.
Janet gilt als eine der weltbesten Gitarristinnen. Kürzlich wurde sie vom Guitar World Magazine in die Liste der besten 10 weiblichen Gitarristen aufgenommen.

Sie tourte nicht nur mit der Lindsay Buckingham Band (bekannt durch Fleetwood Mac), der Meredith Brooks Band und Air Supply. Auch das amerikanische Fernsehen und die Filmindustrie nutzte ihre Musik. z.B. in den Filmen „One Life to Live“, „All my Children“ oder „Free Enterprise“. 
Als Gitarrencoach war sie bei den Dreharbeiten zum Quentin Tarantino Film „The Hateful Eight“ für die Schauspielerin Jennifer Jason Leigh aktiv.

Gerade rechtzeitig zu ihrer Europa Tournee (34 Auftritte) hat sie ihre neue CD „Take me as I am“ fertig gestellt. Die offizielle Veröffentlichung in den Staaten ist für Ende Juli vorgesehen.
Bereits auf der Europa Tour hat sie aber Titel aus der CD zum Besten geben.

Produziert wurde die CD von John Carter Cash (Sohn von Johnny Cash) und Chuck Turner.

In Hamburg lernte sie den jungen Musikstudenten Alexander Bukin kennen. Kurzerhand hat sie den Cellisten (1. Semester) für die letzten acht Konzerte engagiert.
Janet und Alex hatten richtig Spaß auf der Bühne, verstanden sich prächtig und haben ein musikalisches Feuerwerk abgebrannt.


Das Offenburger Konzert war ein Konzert der EXTRAKLASSE.

Fotos: (c) polafoto.de

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.