wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das verdienen die Fußball-Experten Mehmet Scholl und Oliver Kahn wirklich

Das verdienen die Fußball-Experten Mehmet Scholl und Oliver Kahn wirklich

News Team
28.06.2016, 09:08 Uhr
Beitrag von News Team

Am Dienstag sorgte der Mediendienst "kress pro" für einen Aufreger. Angeblich sollten die Fußball-Experten der öffentlich-rechtlichen TV-Sender Mehmet Scholl und Oliver Kahn jährlich Honorare im siebenstelligen Bereich einstreichen. Für die Europameisterschaft in Frankreich würden dei beiden ehemaligen Fußball zudem 50.000 Euro pro Einsatztag erhalten - finanziert vom Gebührenzahler.

Sowohl die ARD als auch Scholl und Kahn wehrten sich vehement. Die ARD sprach von "vorsätzlicher Bösartigkeit", der einstige Towart-Titan behält sich gar rechtliche Schritte gegen den Mediendienst vor. Scholl nahm's dagegen mit Humor. Der "Bild" sagte er:

Die von einem einzigen, offenbar bösartigen Journalisten in Umlauf gebrachte angebliche Höhe meines Honorars ist von der Realität genauso weit entfernt wie die Engländer von einem EM-Titel. Nämlich meilenweit.

Maximal 800.000 Euro im Jahr

Die "Bild" will auch erfahren haben, was die beiden TV-Experten bei ihren Einsätzen tatsächlich verdienen. So soll Scholl ein Grundgehalt von 250.000 Euro pro Jahr erhalten. Hinzu kommt eine einsatzbezogene Vergütung. Demnach gebe es pro Einsatz maximal 50.000 Euro.

"Bild" rechnet vor: 2016 stand Scholl bislang bei acht EM-Spielen, zwei DFB-Testspielen und fünf DFB-Pokalspielen vor der Kamera. Hochgerechnet würde er Ende des Jahres auf 800.000 Euro kommen. Zugegeben, die Hälfte von den von "kress pro" kolportierten 1,6 Millionen aber dennoch eine stolze Summe.

In ähnlichen Spähren sollen die ZDF-Honorare für Kahn liegen. Einziger Unterschied: Kahn wird unabhängig von der Anzahl seiner Einsätze vergütet. Die Gagen für Scholl und Kahn sind allerdings eine Ausnahme. Der "Durchschnitts-Experte" erhält beim ZDF laut "Bild" zwischen 2500 und 3000 Euro pro Auftritt.

Übrigens: In England verdient der französische Weltmeister Thierry Henry als Sky-Experte in sechs Jahren rund 30 Millionen Euro. Dagegen sind selbst Scholl und Kahn noch Kleinverdiener.

Dieser Husky verliebt sich in ein Straßen-Kätzchen - und lässt es nicht mehr los

Initialize ads

319 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieviel die beiden verdienen ist mir egal, aber ich finde es auch nicht ok, dass horrende Summen der GEZ-Gebühren für Fußball-übertragungen u.ä. ausgegeben werden. Ich bin sowieso dafür die Gebühren danach zu bemessen wie oft man die ÖR.Sender schaut, technisch dürfte das kein Problem sein, sky schafft es doch sogar Bundesliga und Euroleague getrennt zu codieren je nach gekauftem Paket.
  • 02.07.2016, 14:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist mal wieder ein Paradebeispiel dafür, das richtige Leistung in unserer Gesellschaft keinen Wert mehr hat.

Ein Ingeneur , der eine Brücke baut, über die täglich tausende von Autos fahren , steht ein Leben lang mit einem Bein im Zuchthaus, sollte diese Brücke irgend wann einmal zusammen stürzen, weil er einen Fehler gemacht hat.

Der Lohn ,den dieser Ingenieur und auch die Arbeiter, die diese Brücke bauen , bekommen ist im Verhältniss zu dem , was diese Laberkünstler bekommen, geradezu lächerlich.

Welchen Nutzen bringt den das Gelaber von diesen Experten ?
Das ist krank und schadet unserem Wirtschaftsystem.Es heisst immer, dass Geldkreislauf und Warenkreislauf im Gleichgewicht stehen sollen.
Ich finde , das durch solche Honorare das Gleichgewicht gewaltig gestört wird.

Was bringt uns das Gelaber ? Überhaupt was für einen Nutzen haben diese Sportler für unsere Gesellschaft ?
Eine Tafel Schokolade kann da mehr Glücksgefühle bewirken , als das triviale und belanglose Gelaber dieser Experten.


Es ist doch nur logisch, dass die Menschen in unserer Gesellschaft sich nicht mehr für die wichtgen Dinge in unserer Gesellschaft interessieren.

Es ist ja viel bequemer ein Superstar zu werden, als eine vernünftige Ausbildung zu absolvieren.

Leider ist die Chance, ein wirklicher Star zu werden , sehr gering. Das grosse Geld kassieren die Macher von diesen Shows, in denen sich die Kandidaten von überbezahlten Laberkünstlern öffentlich beleidigen und demütigen lassen.

Ich bin froh, dass ich zu einer Zeit aufgewachsen bin, in der ich keinen Krieg am eigenen Leib spüren musste. In der Anstand und Hilfsbereitschaft noch hoch im Kurs waren. In der Gewalt nicht so brutal und exzessiv war.

Unsere Gesellschaft ist in meinen Augen ganz gewaltig degeneriert.
  • 30.06.2016, 10:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde es skandalös was ARD und ZDF mit unserren Gebüren macht.Es ist einfach über trieben so ein Honora zubezahlen.
  • 29.06.2016, 23:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das alles ist pervers und versteht der normale Bürger nicht mehr. Unten wird auf Teufel komm raus gespart und oben schmiert man diesen Leuten - auf gut Deutsch den Arsch mit völlig überzogenen Gehältern und Sonderzahlungen.
  • 29.06.2016, 21:50 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wo wäre jetzt das Problem???? Viel skandalöser ist doch, dass der Gebührenzahler zum Gebührenzahlen VERDONNERT wird - bzw. gar keine Alternative hat - ob err//sie das SEHEN will oder nicht - GEZahlt hat er/sie schon! Und was sind 800 000 bis 1-2 Millionen im Jahr??? Bei ca. 7 Mrd. Gebühreneinnahmen im Jahr??? Und zig Millionen Produktionskosten? Für oberseichte "Wohlfühl-Musiksendungen"? Und "Heile-Welt-Serien"? Und "Aufwandsentschädigungen"? Für staatsnahe Funktionäre??? Die in "Rundfunkräten" sitzen??? Weil sie einen Posten in der Landespolitik haben??? Und ABSOLUT GAR NICHTS dafür tun????
  • 29.06.2016, 21:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dafür werden die Gebühren-Zahler mit ständigen Wiederholungen abgespeist .
  • 29.06.2016, 20:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein Deutsch!
In ähnlichen "Spähren" "wird Kahn vergütet".....!
  • 29.06.2016, 16:51 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei sooo vielen fragt man sich doch immer wieder: "verdienen die eigentlich das was sie verdienen".........oder "kriegen" die das einfach nur so....und der Name wird bezahlt????????
  • 29.06.2016, 16:08 Uhr
  • 0
Könntest du besser - gell?
  • 29.06.2016, 21:44 Uhr
  • 0
DIE haben aber halt den Vorteil, daß sie Hintergrundwissen haben.......das WIR nicht haben! Aber ob DAS soo viel Geld wert ist, mag dahingestellt sein! Und ändern können wir es auch nicht, es sei denn wir gucken kein TV mehr
  • 30.06.2016, 09:57 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mir das süße Video auf der Seite angesehen als der Husky die kleine Mietz adoptiert hat. Was die dem Scholl und dem Kahn geben kann ich sowieso nicht beeinflussen und b) ist es mir immer noch lieber es wird denen gegeben als dass die Kohle sinnlos verschwendet wird.
  • 29.06.2016, 16:04 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich blende diese Dummschwätzer immer aus. Schalte erst pünktlich zum Spielbeginn ein, die Halbzeit wird auch umgeschaltet und bei Spielende
wird sofort abgeschaltet. Was waren die 70er Jahre Übertragungen noch schön.
  • 29.06.2016, 15:47 Uhr
  • 2
Nichts, genau so wenig wie euer Gelaber.
  • 29.06.2016, 15:58 Uhr
  • 1
aber auch in den 70ern gab es schon laberer... mann peter, muß ja schlimm sein, mit dir fernzusehen... an... aus.... stimmung und kommentare läßt du einfach nicht zu
  • 29.06.2016, 16:27 Uhr
  • 3
Nee Melvin, nur wenn ich was von den "ich muss über alles meckern und weiß eh alles besser Typen" lese.
  • 29.06.2016, 16:36 Uhr
  • 0
Erzähl mir mal was Du von dem Geschwätz mitnimmst das Kahn und andere sogenannte Experten erzählen. Trainier Du erst mal 15 Jahre eine Mannschaft von Jugend bis Aktive,
dann kannst Du von ich weiß alles besser Typen was erzählen. Kahn hat noch nie eine Mannschaft trainiert. Er war ein sehr guter Torwart mit Hang zum Durchdrehen auf dem Platz, aber nicht mehr und nicht weniger.
  • 29.06.2016, 16:47 Uhr
  • 0
Mensch Peter, da kann ja Jogi Löw noch was von dir lernen. und du klärst uns hier alle ja gleich mit auf.
  • 29.06.2016, 17:08 Uhr
  • 1
  • 29.06.2016, 17:08 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.