wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Unseriöse Quellen - Prüfe, bevor du alles glaubst

Unseriöse Quellen - Prüfe, bevor du alles glaubst

07.08.2016, 11:14 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

VORBEMERKUNG
Unseriöse Webseiten werden bewusst nicht verlinkt, da sie nur
den "Neuen Rechten" dienen könnten oder Menschen, die sich in brauner Soße wohl fühlen. Dies ist ein Informationsbeitrag für Bürger, die unsere Demokratie zu schätzen wissen.

UND NOCH DIESES:
"Falschmeldungen verbreiten sich momentan vor allem in rechtsalternativen Kreisen und werden gezielt eingesetzt, um die Meinung in der Bevölkerung zu beeinflussen. " (Stand 31. Juli 2017)

Zu Beginn eine Auswahl der Zeitschriften und Online-Portalen, die sich auf politisch rechtem Glatteis bewegen: HIER

Was für ein Segen ist das World Wide Web - die neusten Nachrichten gehen blitzschnell um die Welt. Hier finden wir die Plattformen seriöser Zeitungen, Boulevardblätter, die es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen, wir finden aber auch die Nischen, die besonders von Rechtspopulisten beliebt sind, auf denen Verschwörungstheorienen offenbart werden, auf denen gegen Flüchtlinge Stimmung gemacht wird oder auch Islamhetze betrieben wird. Gerade diejenigen, die unsere Presse als „Lügenpresse“ verunglimpfen, treiben sich auf solchen Seiten herum, die es mit der Wahrheit nicht so ernst nehmen.

Das Wort Lügenpresse taucht erstmals in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Im ersten Weltkrieg bezeichnete Deutschland und Österreich-Ungarn die Presse der Feindstaaten als „Lügenpresse“, die Nationalsozialisten benutzen den Begriff im Rahmen ihrer antisemitischen Verschwörungstheorie, um ihre Gegner als Kommunisten und Juden herabzusetzen und um dem sog. Weltjudentum die Steuerung der Presse zu unterstellen.

Es ist kein Zufall, dass heutige Lügenportale wie "politically incorrect" sich eine Gruppe von Menschen heraussucht, um gegen sie zu hetzen, nämlich gegen den Islam. Auch die auf Seniorbook (ab. 11. Oktober 2016 "wize.life") von manchen Nutzern dummerweise verlinkte „epoch times“ veröffentlicht Artikel, die Flüchtlinge bewusst ins Zwielicht setzen und scheut nicht vor Falschmeldungen zurück. Die meisten Klicks bekommt „epoch times“ von Afd – und PEGiDA – Anhängern. Die Zeitschrift steht mit der Sekte Falun Gong in Verbindung. Wie reißerisch epoch times arbeitet, könnt ihr hier in der Frankfurter Rundschau lesen. In diesem Artikel werden auch die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten als reißerisches Medium gewürdigt. Artikel dieser Zeitung setzen auf Panikmache und Verschwörungstheorien.

"journalistenwatch.com" ist eine als seriös getarnte Zeitung, die ihren Boden im politisch rechten Spektrum hat und mit dem islamfeindlichen Lügenportal "politically incorrect" zusammenhängt, denn der Autor Michael Stürzenberger, der auch für "journalistenwatch"schreibt, taucht bei "politically incorrect" unter einem Pseudonym auf. Stürzenberger ist Bundesvorsitzender der rechtspopulistischen Partei "Die Freiheit".

Auf Verschwörungstheorien ist auch der rechtslastige Kopp-Verlag spezialisiert, der allmöglichen pseudowissenschaftlichen Schnickschnack verlegt. Esoterik, Prä-Astronautik, Geomantie und vieles mehr. Der ideale Verlag für Leser, die abseits der Norm wandeln und stets für das außergewöhnliche offen sind, worüber sich die westliche Wissenschaft die Nase rümpft. Hier findet ihr auch Islamhasser-Autoren wie Udo Ulfkotte und den AfD-Vorzeigejuristen Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, die ganz eindeutig der Szene der "Neuen Rechten" zuzuordnen sind. Inzwischen ist kopp-online am Ende.

Das größte Hass-und Hetzportal, was jemals unter Facebook lief, das "Anonymous Kollektiv", ist am 31. März 2016 von der Seite des Amerikanischen Betreibers verschwunden. Der mutmaßliche Initiator des Hetzportals Mario Gönsch tauchte ebenfalls unter, treibt aber inzwischen auf dem Nachfolge-Hetzportal anonymousnews.ru weiterhin sein Unwesen. Diese Seite wurde in Russland freigeschaltet, um deutschen Strafverfolgung zu entgehen. Auch auf new.vk.com/anonymous.kollektiv treiben die Hasser und Hetzer ihr Unwesen: Verschwörungstheorien, russische Propaganda und Hetze gegen Flüchtlinge.

Anonymous verwaltet auch die Seite "extremnews.com", die dem rechten politischen Lager nahesteht. Um wohl deutschen Rechtsanwälten aus dem Weg zu gehen, benutzt diese Seite ein Impressumsservice aus Uruguay. Was von der Seite zu halten ist, nämlich nichts, kann man hier nachlesen.

Anonymouskollektiv ist nicht zu verwechseln mit der Anonymus-Bewegung. Die Hetztruppe des Anonymous-Kollektivs spielt aber bewusst mit dieser Verwechslung und lockt dadurch unbescholtene Bürger auf ihre kriminelle Webseite.

„Metropolico“ (früher „blu-news) veröffentlichte Gastbeiträge von dem bekannten Islamkritiker Hans Peter Raddatz und vom Journalisten Wolfgang Hübner, der Bundespräsident Gauck als einen „Gesinnungsrassisten“ bezeichnete. Spitzenpolitiker der AfD standen dieser Zeitung als Interviewpartner zur Verfügung. Thilo Sarrazin darf da natürlich auch nicht fehlen. Die Frankfurter Rundschau bezeichnete diese Zeitung als ein „Abspaltungsprodukt des führenden Islamhasser-Blogs pi news“ (=politically inkorrect). Die Feindbilder sind dieselben: Muslime, Schwule, Linke, Freimaurer und natürlich die Mainstream-Presse.

Im März 2016 ging die Hetzseite netzplanet.net vom Netz. Dafür hetzt politikstube.com weiter.

Eine fürchterliche braune Hetzseite ist "rapefugees.net", die laut Impressum von einem F.Müller in Uruguay betrieben wird, wohl deswegen, damit er nicht vom Verfassungsschutz beobachtet werden kann. "Rapefugees ist ein Kofferwort aus den beiden englischen Begriffen refugees für Flüchtlinge und rape für vergewaltigen". Weitere Erläuterungen hier.

Seit 2013 zeigt sich die Zeitschrift COMPACT unter dem Werbeslogan „Mut zur Wahrheit“. Ob der Slogan von der AfD abgekupfert wurde oder umgekehrt spielt keine Rolle. Dieser Slogan will sagen, wir sagen die Wahrheit, die anderen Lügen. Dass diese Zeitschrift mit der AfD zusammenhängt, sieht ein Blinder. Der Chefredakteur Jürgen Elsässer trat auch bei LEGIDA-Demos auf (Ableger von PEGIDA) und schreibt rechtspopulistische, antiamerikaninsche und verschwörungstheoretische Beiträge.

freiewelt.net ist ein Blog, für den sich im Impressum Sven von Storch verantwortlich zeigt. Er ist der Ehemann von Beatrix von Storch, ein bekanntes Gesicht der rechtspopulisitischen AFD.

Die Rechtspopulistische Seite aus den USA mit dem Namen "Breitbart" expandiert nach Europa (zdf, Meldung vom 20.November 2016). Wie "Deutschlandradio" berichtet, werfen Kritiker "Breitbart" vor, "tendenziös zu berichten, Hetze, Hassparolen sowie Gerüchte zu verbreiten und damit Rassismus, Antisemitismus und Homophobie Vorschub zu leisten." "Breitbart" hat Donald Trumps Wahlkampf unterstützt, ihr bisheriger Chefredakteur Steve Bannon wird sogar Chefstratege im Weißen Haus. Einige Firmen haben angekündigt, für Breitbart keine Werbeanzeigen zu schalten.

Für die Webseite "Philosophia Perennis. com" zeigt sich im Impresssum der Theologe David Berger verantwortlich, der allerdings inzwischen aus der röm. kath. Kirche ausgetreten ist. Im November 2014 stoppte die "Deutsche Aids-Hilfe" ihre Anzeigen in der von Berger herausgegebenen Zeitschrift "Männer" mit folgender Begründung:

"Die schwule Zeitschrift Männer trägt immer häufiger zu Ausgrenzung und Diskriminierung bei und steht damit im Widerspruch zu den Grundsätzen der HIV-Prävention in Deutschland. Chefredakteur David Berger propagiert ein traditionelles Männlichkeitsbild und provoziert mit teils rechtspopulistischen Aussagen." ( Quelle).

Am 1. Februar wurde er als Chefredakteur fristlos entlassen.
Wie die Taz berichtete, war wohl ein in der Zeitschrift genehmigter Text von Daniel Krause ausschlaggebend, in der Krause den Holocaust relativierte und verharmloste.
Wenn David Berger etwas über den Islam /Islamismus schreibt, nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau, berichtet queeriban.de Wen wundert es dann noch, wenn ein bei vielen wize.life - Nutzern bekannter Hausfilosof seine Ergüsse auf "philosophia- perennis" veröffentlicht.

Vorsicht vor dem "Runden Tisch Niederbayern" (= Runder Tisch Dingolfing-Landau), der auch bei wordpress einen Blog hat (rundertischdgf). Im Impressum zeigt sich ein Dipl. Ing. Joachim Hahn verantwortlich, der ganz offensichtlich nicht seine Adresse hergeben will, stattdessen im besagten Impressum die Adresse eines Max Aßbeck genannt wird. Dieser Max Aßbeck kandidierte 2014 im Kreis Dingolfing /Landau für die rechtskonservativen Republikaner (REP) . Immerhin. Alleine das reicht mir, um dieser Plattform nicht zu vertrauen.

Für die Webseite "crash news com" zeigt sich laut Impressum Rolf Finkbeiner aus Rülzheim veranwortlich. Als ich die Seite erstmals anklickte, fielen mir Webeanzeigen vom rechtspopulistisch - verschwörungstheoretischen Kopp-Verlag auf. Finkbeiner beschäftigt sich insbesondere mit medizinisch-verschwörungstheoretischen Themen, die er gerne als "Wahrheiten" (schluck) verkauft. Eine andere Webseiten von ihm heißt auch, und das ist sehr bezeichnend, "Wahrheiten org". Ich verweise gerne darauf hin, Verschwörungstheoretiker betrachten ihre Ergüsse im Normalfall immer als Wahrheiten. Nähere Infos zu Herrn Finkbeiner könnt ihr hier nachlesen. Als vielleicht besorgniserregend ist seine Verbreitung der "umstrittenen Hypothesen des seit 1985 approbationslosen ehemaligen Arztes und Wunderheilers Ryke Geerd Hamer, der Germanischen Neuen Medizin (GNM)" zu bezeichnen (klick).

Geolitico.de ist ein Blog, die der Afd nahesteht. Sie wurde von Günther Lachmann betrieben, der, so wurde im August 2016 bekannt, die thüringische Afd -Fraktion in Sachen strategischer Kommunikation berät. Geolitico wird von Karin Lachmann weitergeführt (Impressum). Ob da eine verwandschaftliche Verbindung besteht?
Info zu Günther Lachmann: hier und hier

BZ- Bundesdeutsche Zeitung - Ich will keine vorschnellen Schlüsse ziehen, aber wenn sich eine Zeitung so nennt, erwarte ich, dass sich ihre Onlineredaktion in Deutschland befindet, die Redaktion ist aber in Schweden und outet sich im Impressumg als National News. Ob das ein ausländischer Ableger der rechtsextremen "National Zeitung" ist, keine Ahnung, vielleicht ist es nur eine Briefkastenfirma oder auch nicht. Ich will niemanden ja niemanden was unterstellen, aber ist es nicht seltsam, dass keine Webseite von einer National News in Schweden (Stand 17. März 2017) zu finden ist? Entweder ist mein Google kaputt, oder, ... na, ich meine, jede Zeitung müsste doch in unseren Zeiten eine eigene Webseite haben. Die Bundesdeutsche Zeitung hat leider eine. Schauen wir uns die Seite mal an:
Ein Artikel vom 16. März mit der Überschrift: "Heiko Maas (SPD) und Konsorten im Kampf gegen Meinungsfreiheit". Die Ausdrucksweise "Konsorten" ist unterirdisch. Hier spiegelt sich der Hass der Journalistin (wenn man sie als Journalistin bezeichnen darf), allgemein gegen Politiker wieder, die gerade unser Land regieren. Doch das nicht alles. Unter dem Einleitungssätzen des Beitrags noch ein Fakefoto: Unser Justizminister hinter Gittern. Darauf die Inschrift: "Facebook-Zensur rechtswidrig! Welche Strafe gibt es für Verfassungsbruch, Herr Justizminister Mass?" Zur Krönung noch am unteren Bildrand das Logo der AFD ( Alternative für Deutschland) hingeknallt, damit jeder weiß, dass diese Plattform nur für den Mülleimer gut ist.

Das Gastone-Institut kommt aus der konservativ rechtsorientierten Ecke und veröffentlicht insbesondere Artikel über Muslime und dem Mittleren Osten. Diese Organisation wird wegen unrichtigen Artikeln kritisiert und rückt ganz bewusst Muslime und Asylanten in ein ungünstiges Licht. So veröffentlichte der Gastone-Autor Prof. Soeren Kern, der, wie die Frankfurter Rundschau aufgezeigt hat, in der Manier des Islamhassbloggs Pi-News schreibt, am 20 Juli 2017 auf der Seite des Institutes den Artikel "Deutschland: Infektionskrankheiten wandern ein" und bezieht sich auf einen Bericht aus dem Jahr 2015 des Robert Koch Institutes, Berlin: "Ein neuer Bericht des Robert-Koch-Instituts (RKI), dem Bundesinstitut zur Überwachung und dem Schutz vor Seuchen, bestätigt, dass Infektionskrankheiten seit 2015, als Deutschland eine beispiellose Zahl von Migranten aufnahm, auf breiter Front zunehmen." Soeren Kern verschweigt aber, dass, wie das Ärzteblatt 2015 berichtete und sich damit auf das Robert-Koch Institut bezog, dass es kein erhöhtes Gesundheitsrisiko wegen der Flüchtlinge gibt. Die Süddeutsche Zeitung berichtete auch darüber.

Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen sagt:

"Weil so viele Menschen ein Gerücht beispielsweise auf Facebook sehen, erscheint es als Wahrheit."

Die "Preußische Allgemeine Zeitung" ist laut diverser Politwissenschaftler ein Organ der "Neuen Rechten". Dort schreiben auch einige Autoren, die für die "Junge Freiheit" schreiben. Diese Zeitung ist ebenfalls ein Sprachrohr der "Neuen Rechten".

Dietmar Munier (* 7. Februar 1954) ist ein deutscher Verleger rechtsextremer und geschichtsrevisionistischer Literatur. Laut Impressum der Zeitung "ZUERST! - Deutsches Nachrichbtenmagazin", ist er Geschäftsführer dieses rechtsextremistischen Blattes.

Islamistische Webseiten, die mit Vorsicht zu genießen sind

Muslim-Markt ist eine von den Brüdern Gürhan und Yavuz Özoguz betriebende islamistische Website, die über den Islam informieren möchte. Die Webseite steht der Regierung des Iran sehr nahe und insbesondere der islamischen Ausrichtung der Schiiten. Den Betreibern wurde laut dem Verfassungsschutzbericht von 2004 antizionistische und antiisraelische Propaganda vorgeworfen, für sie könne nur ein Gottesstaat eine wirkliche Verfassung haben. 2009 veröffentlichte die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Fallstudie, die den israelbezogenen Antisemitismus auf der Webseite des Muslim-Marktes zum Thema hatte Die SPD-Politikerin Aydan Özoguz distanzierte sich von den politischen Einstellungen ihrer Brüder.


Salafisten-Webseite ohne Impressum: "Weg zum Islam". Man findet dort Videos von Pierre Vogel und Dr. Hassan Dabbagh.


Aber wenn wir wissen, welchen Plattformen nicht zu trauen ist, dann fallen wir weniger auf Falschmeldungen rein. Wie heißt es so schön: Drum prüfe, wer sich ewig bindet ...., prüfe selbst die Medien, von denen du Informationen holst und lese auch andere Zeitungen. So wirst du um einiges schlauer und fällst nicht auf populistisches Geschwätz herein. Wenn ich eines aus der Schulzeit gelernt habe, dann wenigstens dies: Lese mehrere Zeitungen und mache dir selbst ein Bild von der Lage.

Was die Medien betrifft, da gilt auch Buddhas Weisheit:

"Akzeptiert und glaubt meine Worte nicht nur deshalb, weil ich sie gesprochen habe.
Seid wie ein Goldkäufer, der es schneidet, brennt,
und sein Produkt kritisch auf seine Echtheit hin überprüft.
Akzeptiert nur, was den Test besteht
und sich sinnvoll und wohlbringend für euer Leben erweist."

Manche (angebliche) Wahrheit ist nur Schein.

Unseriöse Quellen

PEGIDA-Märchen

Nachrichten aus einem rechten Paralleluniversum

[url=https://igstoppmissbrauch.wordpress.com/2015/05/21/netzplanet-kopp-verlag-michael-mannheimer-honigmann-deutsche-wirtschafts-nachrichten-co/]

34 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
danke für die Aktualisierung
  • 02.08.2017, 17:48 Uhr
  • 0
bitteschön.
  • 02.08.2017, 17:49 Uhr
  • 1
  • 02.08.2017, 17:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut geschriebenen, lw!
Ich werde es unter entsprechend gepostete links setzen, thx👍🏼
  • 23.05.2017, 10:30 Uhr
  • 0
Danke Aida, habe ich auch schon mal gemnacht.
  • 23.05.2017, 10:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Aber wenn wir wissen, welchen Plattformen nicht zu trauen ist, dann fallen wir weniger auf Falschmeldungen rein. Wie heißt es so schön: Drum prüfe, wer sich ewig bindet ...., prüfe selbst die Medien, von denen du Informationen holst und lese auch andere Zeitungen. So wirst du um einiges schlauer und fällst nicht auf populistisches Geschwätz herein. Wenn ich eines aus der Schulzeit gelernt habe, dann wenigstens dies: Lese mehrere Zeitungen und mache dir selbst ein Bild von der Lage.
Was die Medien betrifft, da gilt auch Buddhas Weisheit:
"Akzeptiert und glaubt meine Worte nicht nur deshalb, weil ich sie gesprochen habe.
Seid wie ein Goldkäufer, der es schneidet, brennt,
und sein Produkt kritisch auf seine Echtheit hin überprüft.
Akzeptiert nur, was den Test besteht
und sich sinnvoll und wohlbringend für euer Leben erweist.""

Das kann ich voll und ganz unterschreiben

Jedoch ist eines unverständlich für mich, wenn man Populismus verurteilt, kann man nicht selbst populistisch Rechts gleichsetzen mit Rechtsextremismus, denn:
"Innerhalb des demokratischen Spektrums wird der Begriff „rechts“ heute meist mit „bürgerlich“ gleichgesetzt und für die entsprechenden Parteien (in Deutschland vor allem CDU/CSU und teilweise FDP) verwendet, um sie von der „Linken“ abzugrenzen. Als Eigenbezeichnung ist er unter Demokraten eher ungebräuchlich, da rechts insbesondere in der deutschsprachigen Öffentlichkeit oft mit dem Phänomen des Rechtsextremismus gleichgesetzt oder zumindest assoziiert wird und dadurch negativ besetzt ist."
https://de.wikipedia.org/wiki/Politi...te_(Politik)#Historische_Herleitung
Zumindest sollte man Eindeutigkeit und Konkretheit bevorzugen, denn auch Links ist nicht mit dem Linksextremismus zu vergleichen.
  • 09.01.2017, 12:10 Uhr
  • 1
Du meinst offensichtlich mit "bürgerlich" konservativ.

Wenn man jedoch die Bürgerlichkeit in der heutigen Zeit betrachtet, in der sich Pegida als tatsächlichen Vertreter des Volkes sieht ("Wir sind das Volk"), wurden da längst die Pfade des Konservatismus verlassen und dafür der Weg in den Rechtspopulismus beschritten, und der hat herzlich wenig mit Konservatismus zu tun.

Alleine schon die damit verbundene Radikalität, die sich nicht mehr nur auf extreme Täter beschränkt, sondern bereits die breite Masse erreicht hat zeigt auf, dass man weit rechts abgedriftet ist von konservativem Gedankengut.

Das unterscheidet erheblich vom politischen Begriff "links".
Die breite Masse der Linken sieht sich als linksliberal und pflegt rein von dieser Bedeutung her keine Radikalität.

Linksextremismus ist auf eine kleine Gruppe beschränkt, was bei den Rechtsextremisten nicht der Fall ist, deren
Anhänger sind sehr viel breiter vertreten und auch schon in der bürgerlichen Mitte angekommen.
  • 23.05.2017, 10:19 Uhr
  • 3
Die Rede vom angeblichen "Willen des Volkes..."
einfach nur abartig, kann ich nicht mehr hören, geschweige denn ernst nehmen.
  • 23.05.2017, 10:21 Uhr
  • 4
Der "Rechtsradikalismus" war zu jeder Zeit und in jedem Volk vorhanden genau wie sein Gegenpart der "Linksradikalismus." Es liegt immer an der jeweiligen Politik in den Ländern ob er sich stärkt oder unterdrückt wird bzw. ob man ihm die Grundlagen für sein Erstarken entzieht.
Und Pegida ist nicht das Volk sondern nur ein Grüppchen welches bei allem Aufgebot nicht mal ein Oberligastadion füllen würde. Wenn nicht die Presse solch ein Aufhebens um diese Verwirrten Vertreter des Lumpenproletariats gemacht hätte, wären sie schon lange wieder in der Versenkung verschwunden.
  • 23.05.2017, 11:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke fürs Update
  • 24.12.2016, 12:50 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
philosophia perennis

Das wird dem Filodoofen gefallen
  • 24.12.2016, 11:58 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 27.09.2016, 13:00 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man kann nicht oft genug darauf aufmerksam machen
  • 08.08.2016, 21:27 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann nenne mir mal eine "seriöse" Quelle. Alle Seiten verbreiten Propaganda, die ihren Interessen förderlich ist.
Selbst in deutschen Museen finden sich Fälschungen, die die Geschichte ins gewünschte Licht rücken.
  • 08.08.2016, 20:30 Uhr
  • 4
Seriöse Quellen sind immer die, welche keine fundamentale Kritik an der derzeitigen Politik üben und alle Gegner derselben in Bausch und Bogen verdammen.
  • 27.09.2016, 10:29 Uhr
  • 5
ich hab dich für intelligenter gehalten
  • 24.12.2016, 11:11 Uhr
  • 6
  • 23.05.2017, 10:21 Uhr
  • 2
lol
  • 23.05.2017, 10:28 Uhr
  • 2
  • 23.05.2017, 10:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja, es ist die zeit der falschinformationen. und es ist leichter geschrieben als praktiziert, dies zu filtern. da ich im ausland lebe und auch "nicht-deutsche-medien" höre und sehe, hab ich vielleicht noch eine chance, denn auch die deutschen medien sind ganz sicherlich nicht die, auf die man sich verlassen kann. da würden mir einige beispiele einfallen.
  • 08.08.2016, 19:00 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer Gerade wenn Du im Ausland lebst ist die Wahrscheinlichkeit sehr viel größer, dass Du mit Falschmeldungen bedient wirst, da die Verschwörungstheoretiker weltweit vernetzt sind und die Veröffentlichungen im Ausland mangels Mediengesetz
nicht überprüft werden auf Quelle und Wahrheitsgehalt.
  • 23.05.2017, 10:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Super Martin !
Ich befürchte nur , das dein Beitrag die Betreffenden nicht erreichen wird , weil sie es nicht möchten !
  • 08.08.2016, 09:11 Uhr
  • 5
Es wird von denjenigen bewusst überlesen. Das gehört zu ihrem Programm.
  • 08.08.2016, 09:13 Uhr
  • 8
Leider !
  • 08.08.2016, 09:15 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.