wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein aus sich rollende Rad

Ein aus sich rollende Rad

23.08.2016, 17:51 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das Rad der Zeit noch einmal zurück drehen ... ?
Noch einmal von vorne beginnen…? 
Ganz neu, ganz anders?
„Was wäre wenn ...“ zu denken ist verführerisch.
Es wäre so, als würde ich eine fiktive Geschichte schreibend erzählen.
Schön ausgemalt und spannend, weil ungewiss. Zum Zuhören oder Lesen.
Es bleibt jedoch immer eine Illusion, eine falsche Wahrnehmung der Realität.

Ich bin geformt von meiner eigenen Biografie.
Alles was ich heute denke und fühle ist gewachsen aus unzähligen Ereignissen meines Lebens und den daraus resultierenden Erfahrungen. Jeder Fehler hat seine Vorgeschichte. Er entsteht aus der Situation heraus. Genau diese Situation lässt sich nicht wiederholen und daher auch nicht ungeschehen machen.

Irgendwann habe ich beschlossen, die Zeit einfach so nehmen wie sie ist.
Ich drehe das imaginäre Rad nicht zurück. Ich konzentriere mich auf die Gegenwart. Alles was heute passiert ist ein Geschenk des Lebens.
Alles was morgen passieren könnte, liegt nicht in meiner Hand.
Alles was in der Vergangenheit geschah, macht mich weiser.

Und Zarathustra sprach:
Unschuld ist das Kind und Vergessen, ein Neubeginnen, ein Spiel, ein aus sich rollendes Rad, eine erste Bewegung, ein heiliges Ja-sagen zum Leben.
Ich werde zum Kind im Manne, schreib mir die Unlust von der Seele. Ich lasse das Rad aus sich herauslaufen und schreibe den Prolog eines Lebens.
Wenn ihr mitlesen wollt – bitte gerne – vielleicht hilft es ja auch euch.

© Franz

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du hast es richtig beschrieben. Es hat keinen Sinn in der Vergangenheit zu verharren, das würde Stillstand bedeuten. Einzig daraus seine Lehren zu ziehen wäre sinnvoll.
  • 27.11.2016, 18:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
deine Gedankengänge und dein Innehalten gefällt mir
  • 24.08.2016, 13:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.