wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
60. Wiener Kaffeesiederball 2017

60. Wiener Kaffeesiederball 2017

14.02.2017, 01:53 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Wien 2017
Einer der traditionsreichsten Bälle Wiens feiert ein rundes Jubiläum. Zum mittlerweile 60. Mal lädt der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer am kommenden Freitag, den 17. Februar 2017, unter dem Motto „Jubiläumsmischung“ zum Tanz in die Hofburg Vienna. In der Gestaltung des Programms ließ sich der künstlerische Leiter, Kostüm- und Bühnenbildner Christof Cremer vom Jahr 1957, dem Gründungsjahr des Balls, inspirieren. Eines der Highlights der festlichen Eröffnung wird daher der „Mambo“ des Musicals „West Side Story“ sein, das 1957 uraufgeführt wurde.
In einer Choreographie von Lukas Gaudernak werden neben dem Solistenpaar Nikisha Fogo und Richard Szabó weitere 20 Tänzerinnen und Tänzern, allesamt Mitglieder des Wiener Staatsballetts, das Publikum verzaubern. Gaudernak zeichnet bereits zum elften Mal für die Choreographie der Balletteinlage des Kaffeesiederballs verantwortlich. Ein Novum des Jubiläumsballs: Erstmalig werden sowohl das Opernballorchester als auch das Bernd Fröhlich Orchester die Eröffnung gemeinsam spielen.
Die Stars des Abends werden vom künstlerischen Leiter Christof Cremer in Szene gesetzt. Transparente Petticoats, Neckholder sowie schmale Hosen mit Aufschlag und farbige Strümpfe erinnern an die charakteristische Mode der 50er Jahre. „Die Kostüme sind geprägt von mittelamerikanischem Flair – Puerto Rico ist das Heimatland von Maria, der weiblichen Hauptfigur der ‚West Side Story‘“, erklärt Cremer. Das Musical basiert auf dem „Romeo und Julia“-Motiv, womit wiederum ein Bogen zur Gesangseinlage der Eröffnung gespannt wird: Die junge Sopranistin Hila Fahima, Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, wird den Walzer der Julia „Je veux vivre“ aus der Oper „Roméo et Juliette“ von Charles Gounod darbieten, bis es im prunkvollen Festsaal der Hofburg Vienna wieder heißt: Alles Walzer!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.