wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das Grab von Romy Schneider wurde brutal aufgebrochen - Polizei fahndet nach Unbekantem

News Team
01.05.2017, 15:19 Uhr
Beitrag von News Team

Ersten Angaben zufolge wurde der Grabstein verschoben und das Grab geöffnet. Vermutlich ereignete sich die Störung der Totenruhe an diesem Wochenende. Die örtliche Polizei ermittelt.

Wie Bild unter Berufung auf lokale Medien und Ermittlerkreise berichtet, wurde das Grab der Schauspielerin Romy Schneider auf einem Friedhof in der französischen Gemeinde Boissy-sans-Avoir westlich von Paris von Unbekannten beschädigt. Romy Schneider (* 23. September 1938 in Wien; bürgerlich Rosemarie Magdalena Albach) war eine der bedeutendsten deutsch-französische Schauspielerin der Nachkriegszeit.

Ihr größter Schicksalsschlag ereilte sie im Sommer 1981. Am 5. Juli starb ihr vierzehnjähriger Sohn bei dem Versuch, über den Zaun auf das Grundstück von Biasinis Eltern zu gelangen. Er hatte beim Klettern das Gleichgewicht verloren und war im Fallen von einer Metallspitze des Zauns aufgespießt worden. Paparazzi hatten damals heimlich Fotos von seinem Leichnam gemacht.


Schneider wurde nach ihrem Tod am 29. Mai 1982 in Paris auf dem Friedhof von Boissy-sans-Avoir beigesetzt. Auf Veranlassung von Alain Delon, der ihre Beerdigung organisiert hatte, wurde ihr Sohn vom Friedhof in Saint-Germain-en-Laye in das Grab seiner Mutter umgebettet.



Letzter Kuss: Dieses Pferd versteht genau, was sein sterbender Besitzer jetzt braucht


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.