wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Buchtipp!

Buchtipp!

08.07.2017, 17:31 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Schon über Jahre begleiten mich Bäume aus reiner Liebe zur Natur und ihren unzähligen Geschenken an die Menschheit.
Zu meinem persönlich zugeordneten Baum, der Linde, habe ich eine besondere Verbundenheit. Wenn sie erblüht und die wunderbaren Düfte in der Luft liegen geht mir das Herz auf. Somit möchte ich bestätigen, dass Menschen ein ganz besonderes Verhältnis zu Bäumen und Wäldern entwickeln können. Sie entführen auf Baumwege und inspirieren auf besondere Weise. Die zusammengestellten Texte in diesem Naturbuch vom Eschenbach Verlag zeugen vom großen Vertrauen in die eigene Kraft. Wundervoll bebildert wird der Band durch die Fotos von Naturfotograf Jörn Sackermann, sowie die Illustration der Künstlerin Yvonne Hoppe-Engbring. Ein besonderes Geschenk liegt diesem Buch bei, eine Weisheit von Khalil Gibran auf ein DIN A4 Plakat gedruckt und schmückt zusätzlich das gelungene Cover. Dieses originelle Cover einer Baumrinde nachgestaltet und seinen schützenden grünen Blättern, wirkt besonders schön. Und nun kann man Seite für Seite in das satte Grün eintauchen, tief einatmen, dem Rauschen der Blätter zu hören und sich davontragen lassen. In den Bäumen und dieser Zusammenstellung einiger Gedichte der Autorin wird das Ursymbol des Lebens schlichtweg erkannt. Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters und so werden mir tiefgehende Episoden und Gedichte zur passenden Jahreszeit auf 141 Seiten mit anschließenden Quellennachweis präsentiert. Der Inhalt dieses Einbandes beschreibt in 8 Themen wie das Vertrauen in die Grünkraft, das Wachsen und Entfalten, Loslassen und neu beginnen, still werden und staunen, standhaft durch alle Zeiten gehen, fest verwurzelt mit der Erde sein - letztendlich ist der Baum wie ein Freund für immer. Das Märchen vom Olivenbaum auf Seite 112 gefällt mir besonders gut. Im Waldgeflüster wird man angeregt darüber nachzudenken was der Mensch auf Erden braucht - nämlich Stille, Mut, Liebe und Hoffnung - das sind Worte und Gefühle, die verbreitet werden sollten.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
macht mich neugierig
  • 08.07.2017, 19:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer