wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
91-Jährige wird von Intercity überfahren und überlebt - Ihre Aussage schockt ...

91-Jährige wird von Intercity überfahren und überlebt - Ihre Aussage schockt die Polizei

News Team
28.05.2016, 10:59 Uhr
Beitrag von News Team

Unglaubliches Glück hatte eine 91-jährige Rentnerin aus Langwedel in Niedersachsen. Die alte Dame überlebte eine Kollision mit einem 160 km/h schnellen Intercity fast unverletzt. Das berichtet "Spiegel online".

Weil die Seniorin ihren Weg abkürzen wollte, lief sie mit ihrem Rollator über die Gleise. Dabei wurde sie vom Zug überrascht, woraufhin sie sich laut Bremer Bundespolizei zwischen die Schienen auf den Boden warf.

Die Rentnerin kam wie durch ein Wunder nur mit Prellungen davon. Ein Polizeisprecher sagte:

Ihr ist etwas gelungen, was normalerweise unmöglich ist.

Durch das hohe Tempo des Zuges würden Betroffene im Regelfall angesogen und würden sich mit ihrer Kleidung an tiefliegenden Zugteilen verfangen.

Lokführer erleidet Schock

Der Lokführer erlitt einen schweren Schock. Er bemerkte die 91-Jährige zunächst nicht, glaubte nach einem dumpfen Schlag an einen Wildschaden. Als er seinen Zug beim nächsten Halt kontrollierte, fand er Teile eines Rollators.

Ein entgegenfahrender Zug sah die Dame inzwischen auf den Gleisen liegen und alarmierte sofort Polizei und Rettungsdienst.

Seniorin nimmt die Abkürzung seit Jahren

Als Polizei und Sanitäter am Unfallort eintrafen, erklärte die alte Dame, sie würde die Abkürzung mit ihrem Rollator schon seit Jahren nehmen. Dass sie auf der zweigleisigen, stark befahrenen Strecke zwischen Hannover und Bremen bislang noch nicht überfahren worden war, sei "einfach nur Glück", sagte ein Polizeisprecher.

Einem Menschen bleiben nach Erkennen eines 160 km/h schnellen Zugs nur noch zwei Sekunden Zeit zu reagieren.

Dieser streunende Hund ist ein wahrer Lebensretter - was er getan hat, rührt zu Tränen

Initialize ads

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wozu braucht die denn einen Rollator, wenn sie noch hopplahopp sich unter den Zug legen kann
  • 28.05.2016, 13:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wahnsinn, so einen wachsamen Schutzengel könnten viele Menschen gebrauchen.
  • 28.05.2016, 13:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kein Glück gehabt sondern einen - Schutzengel .....
Ihre Zeit ist noch nicht gekommen - so sehe ich das ....
Und für alle Zweifler : Es gibt IHN !!!
  • 28.05.2016, 12:18 Uhr
  • 4
Mit IHN - hatte ich Gott gemeint, den Engel hatte ich ja oben
erwähnt ...
  • 28.05.2016, 13:14 Uhr
  • 0
nicht egal ,das mit der armada hätt ich fast geglaubt jetzt bist du nur noch ein angeber für mich schade .
  • 28.05.2016, 13:34 Uhr
  • 1
glauben , tu ich , ja . aber keiner klinik und irgendwelcher anderer schwarz weis malereien . schau bei mir war mein fuß ab knie weg , heut tanz ich wieder wie eh und jeh . na und glauben tu ich , an einen gott , egal wie er genannt wird .
  • 28.05.2016, 14:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.