wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Alle denken, dieser Hund ist aggressiv, bis ein Tierarzt zum ersten Mal genauer hinschaut

News Team
13.06.2016, 15:19 Uhr
Beitrag von News Team

Hund Edie lebt seit 15 Jahren im Tierheim. Er gilt als zu aggressiv, um vermittelt zu werden. Das Tierheim will Edie einschläfern. Der Tierarzt schaut jedoch genauer hin und bemerkt dabei etwas.

Mehr zum Thema

132 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Traurig sowas. Ein gutes Tierheim hätte das schon zu Anfang irgendwie feststellen können. Der Tierarzt hat gut hingesehen und somit dem Hund ein Ende, was nicht notwendig gewesen wäre, verhindert. Er fand zum Glück ein neues Zuhause, wo er endlich die Liebe erfährt, die ihm gebührt!!!👀🐶
  • 25.06.2016, 16:18 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe bei der Armee mit Hunden gearbeitet. Sie wurden zwar abgerichtet, aber sie sind des Menschen bester Freund. Es gab mal einige kleine Zwischenfälle, aber sie merkten gleich, das sie einen Fehler begangen haben und . . . !!!
  • 21.06.2016, 20:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Habt ihr alle keine Augen mehr für das vor euch ab geht.
Respeckt sollte Mensch noch Tier efahren,bei manchen frage ich mich was sie groß gezogen haben!
  • 15.06.2016, 21:50 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist das für ein Tierheim, wo ein Hund so verkommen kann? Müsste bestraft werden!
  • 15.06.2016, 21:48 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie der Besitzer, so der Hund.
Eines Tages lag bei uns vor der Tür ein total verwahrloster Pekinese. Die Augen waren entzündet, die Nase lief, er hustete jämmerlich und hatte Fieber. Er hatte Würme und ein total verklumptes Fell.
Wir haben Katzen und trotz seines Zustandes hat er sie gejagt.
Wir sind mit ihm zum Tierarzt. Es hat sich herausgestellt, dass er eine schwere Lungenentzündung hat. Ohne Behandlung wäre er binnen 3-4 Tagen tot.
Natürlich haben wir alles veranlasst, damit er gesund und wieder schön wird. Hohe Tierarzt-, Medikamenten- und Tierkosmetikerin kosten kamen auf uns zu.
Heute ist er ein wunderschönes, anhängliches Tier und hat gelernt, dass er die Katzen nicht jagen darf, weil die Besitzer es nicht mögen.
Das schönste ist, das er sich mit unserem bereits vorhandenen Goldenretriever wunderbar versteht. Sie spielen und kämpfen täglich miteinander und wenn beim Spaziergang er das Tempo nicht schafft, kommt sein Freund zurück und legt sich hin, wartet darauf bis der Kleiner wieder weiter machen kann.
Uns liebt er abgöttisch, aber wir ihn ja auch!!!
Die Liebe wird zwischen den beiden Hunden gleichmäßig verteilt, damit gibt es keine Eifersucht zwischen den beiden.
  • 15.06.2016, 16:00 Uhr
  • 4
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Familienzuwachs und ich finde es ganz toll, was Sie getan haben. Hätte ich allerdings auch gemacht. Ich habe selbst 2 Hunde und 2 Kater. Einen Malteser, den ich aus einer Familie mit 10 Kindern "rettete", da er keinen Auslauf und Fellpflege kannte, hatte es leider nur 3 Wochen gut bei mir. Bei einem Spaziergang wurde er von freilaufenden Jagdhunden (der Besitzer ist Jäger und Züchter!) gerissen und verstarb 8 Stunden später in der Tierklinik. Das vergesse ich nie. Ja, ich sehe es auch so. Der Hund ist so wie sein Besitzer. Das beweisen mir meine 4 jeden Tag! Wünsche Ihnen noch viel Freude mit Ihren beiden süßen Hausgenossen.
  • 15.06.2016, 16:11 Uhr
  • 0
Ja, du hast ja soooooo Recht. Und ich habe so bereut, dass ich auf den Rat der Hundeschule gehört habe: Hund unten sitzen lassen, die regeln das untereinander. Und sie hatte sich hingekauert, also schon ergeben. Mein Mann war zum Glück mit, er hatte die Yorkiehündin auf den Arm genommen. Und das war richtig, sonst wäre sie heute auch nicht mehr bei uns. Wenn man vorher immer wüßte, was passiert.
  • 15.06.2016, 19:41 Uhr
  • 1
Liebe Kerstin Te.T, ich habe selbst mit meiner Schwester wegen der Tiere Probleme. Sie genießt ihr Rentnerleben, macht Reisen und versteht nicht, dass mir diese Art vom Leben so viel gibt. Ja, wir haben nun mal die Verantwortung für die Tiere übernommen, damit sind das Reisen leider nicht möglich, wir sind dennoch glücklich.
  • 16.06.2016, 06:06 Uhr
  • 0
Wer keine Tiere Liebt ,liebt auch keine Menschen.
  • 18.06.2016, 18:25 Uhr
  • 1
Hallo Marlene, sehe ich auch so. Doch oft es es viel einfacher Tiere zu lieben als die Menschen.
  • 18.06.2016, 20:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn man bei den Menschen auch so schnell an das Einschläfern denken würde und es tun, dann wäre die Menschheit schon lange Ausgestorben! Der Vorbesitzer dieses süßen Hundes sollte öffentlich an den Pranger gestellt werden mit Namen! Denn das ist pure Tierquälerei. Ein Hoch auf den Tierarzt der sein Hirn eingeschaltet hat ehe er handelte. Jedes Tier braucht neben Wasser und Futter auch viel Liebe und Zuneigung.
  • 15.06.2016, 10:23 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch ein Tier ...egal welches braucht liebe und zuneigung...ich bin froh das es noch Tierärzte gibt..welche nicht sofort an töten denken
  • 15.06.2016, 10:16 Uhr
  • 3
stimmt genau, Tiere geben soooviel u. lindern dei eigenen Schmerzen... weiss von was ich spreche, mir gegeht es tägl. so (schwerbeh....) Martina Schittenhelm
  • 16.06.2016, 16:32 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das freut mich, wenn man sich das Tier genauer ansieht. Ein passionierter Tierarzt
  • 15.06.2016, 09:17 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Malteser haben eine Lebenserwartung von 13 bis 15 Jahren. Da hat mal wieder jemand die Mitleidsmasche für sich neu erfunden. Wie viel Geld haben Sie alle schon wieder für das arme Hundchen gespendet?
  • 15.06.2016, 00:58 Uhr
  • 3
Ich habe so den verdacht du magst keine Tiere Hartwig .
Einem Tier die schuld daran zu geben das es Verfilzt ist ist schon der Hammer , oder hast du schon mal ein Tier gesehen das einen Kamm benutzen kann ?! Die im Tierheim hätten es sehen müssen und darauf Reagieren müssen ! Und mit Mitleid Mache hat das nichts zu tun , oder ist etwa Brot für die Wellt oder sonnst eine Organisation auch nur eine masche um Geld zu verdienen deiner Meinung nach ? so hört es sich nämlich an ! Man Hilft eben wo man kann und es ist schnurz egal ob der Malteser nun 15 Jahre Alt war und die eh nur 15 oder 16 Jahre Alt werden nach deiner aussage hin hätte man ihn also Einschläfern lassen sollen ! Meine Meinung Hartwig menschen die nichts Für Tiere übrig haben die haben auch nichts für Menschen Übrig ! ich hoffe für dich dennoch das wenn du mal Hilfe brauchst das jemand für dich da ist und nicht sagt das Lohnt doch nicht der hätte eh nur noch ein paar Jahre und das ist doch alles nur Mitleids Tur !
Menschen die die Kreatur an sich nicht zu Schätzen wissen und es ist dabei ganz egal um welche es sich dabei handelt !
Die werden wohl nie erfahren wie es ist Freunde zu haben !
So Mansches Tier ob Hund oder Katze oder sonnst ein Tier ist manchmal der bessere Freund des Menschen und Freunde soll man Beschützen !
  • 15.06.2016, 08:41 Uhr
  • 6
Bravo, Karl Heinz, du sprichst mir aus der Seele
  • 15.06.2016, 09:10 Uhr
  • 2
danke Evelin
  • 15.06.2016, 09:19 Uhr
  • 1
Auch ich freue mich über diesen Beitrag. Unser ein Hund ist aus dem Tierheim, der andere ist zugelaufen. Außerdem haben wir ein noch 15 Katzen, die wir vom Tod gerettet haben. Wir haben ein großes Haus mit Grundstück, also sie haben ihr eigenes Bereich, außerdem laufend Ausgang in die freie Natur. Sie kommen und gehen wie es denen gefällt.
Wir sind zwar beide bereits Rentner, aber arbeiten weiter, damit wir den armen Geschöpfen alles was sie brauchen geben können. Möglicherweise sind wir verrückt, aber sehr glücklich damit. Die liebe, die wir ihnen geben, bekommen wir mehrfach zurück.
  • 15.06.2016, 16:09 Uhr
  • 2
Danke euch Mitstreitern
  • 16.06.2016, 08:46 Uhr
  • 0
Evelin immer wieder Gerne und Ilona ja solche Ärzte die sich da etwas mehr Gedanken machen und erst mal schauen was hat das Tier eigentlich warum Zeigt es eigentlich solche ein verhallten sollte es wirklich mehr geben ! Und ich hasse es sowieso wen man ein Tier nur einschläfert weil es der Norm nicht entspricht ! Einschläfern nur wenn es nicht anders mehr geht weil das Tier sonnst Leiden müsste weil es Krank ist und Schmerzen hat ! Ansonsten gilt Baut mehr Tierheime für den Menschen stellt man ja auch an jede Ecke ein Altenheim hin
warum sollte es bei den Tieren nicht auch gehen ?! es wir für soviel sorry den ausdruck Scheiß Geld ausgegeben warum nicht auch für Tierheime ! So das ist meine Meinung dazu !
  • 16.06.2016, 08:55 Uhr
  • 1
Lieber Herr wize.life-Nutzer, der Verdacht täuscht. Meine Frau züchtet Rennpferde. Ich bin natürlich mit dabei. In unserem Stall gibt es Hunde, Katzen, Zwergkaninchen. Unser Dackel spielt mit den Kätzchen + einem Strohstrick Fangen, die Mama mit dem Schwanz des Hunds. Unsere Erfahrungen mit Tierärzten sind sehr durchwachsen. Wenn ein TA so genau hinsieht, finde ich das toll. So weit kommt es bei uns nicht, weil wir selber genau hinsehen. ICH LASSE MICH ABER NICHT VERARSCHEN. Ein Hund der eine Lebenserwartung von max. 15 Jahren hat, der schon seit 15 Jahren im Tierheim ist, dann ist das eine faustdicke LÜGE. Alles andere interessiert mich dann nicht. Wenn Sie sich von so einerGeschichte blenden lassen, sind Sie einfach nur dämlich. ENDE.
  • 16.06.2016, 11:52 Uhr
  • 0
Na ja Hartwig ich Masse mir nicht an beurteilen zu können das das was da gezeigt wurde eine Lüge ist ! Wenn du das Beurteilen kannst bitteschön ich kann es nicht ! Und ich werde auch niemals jemanden Unterstellen wenn ich es nicht auch Beweisen kann was du Offensichtlich hier tust !
Aber so hat eben jeder seine Meinung und ich Akzeptiere auch deine Meinung ! Aber jemanden als Dämlich zu bezeichnen nur weil er vielleicht so wie du es ja Behauptest nicht erkennt so wie du das es eine Lüge sei , Sorry aber man möge es mir hier verzeihen das nenne ich echt Dämlich !
Man sollte hier doch mit den Menschen wenn man auch nicht immer ihrer Meinung ist , mit Respekt umgehen und solche Aussagen gefälligst unterlassen von wegen Dämlich und andere Ausdrücke !

P.s. So das war meine Meinung zu diesem Thema und zu deinem Kommentar zu meinem schreiben !
  • 17.06.2016, 10:09 Uhr
  • 0
Ohha, was ist den hier los......? Na, dann will ich meinen Senf auch noch dazu geben. Bitte streitet euch nicht weiter. Stimmt schon , das mit dem "dämlich" hätte nicht sein brauchen. Da geht es von Mensch zu Mensch und die ! sollten sich achten.
Was diesen kleinen Hund angeht,, erinnert er mich sehr stark an meine Katze, siehe neben. Sie habe ich auch aus einem Tierheim, ist ne Fundkatze mit langem Fell wohlbemerkt. Will gar nich wissen, wie sie ausgesehen hat, als man sie fand und war vor mir schon zweimal vermittelt und wurde wieder zurück gebracht. So was prägt Tiere natürlich. drei Jahre habe ich gebraucht, bis sie so war ,wie sie heute ist,.....lieb, schmusig, ohne kratzen und beissen und natürlich gepflegtem Fell.
  • 18.06.2016, 09:38 Uhr
  • 2
Ja, ich mag bald nicht mehr etwas zu einem Thema schreiben, gerade wegen der unwürdigen Tonart oft. Ich verstehe es einfach nicht, warum man sich nicht qualifiziert unterhalten kann.
Ich gratuliere zu der schönen Katze. Auch wir haben einen wunderschönen roten Kater mit ganz dickem Fell. Man hat natürlich ganz schön viel zu tun damit, denn er spaziert im Wald und Flur, das Fell ist natürlich voll mit all möglichen Samen. Macht nichts, wir säubern ihn jeden Tag und er schnorrt sehr dankbar dabei. Ja, das ist was für die Seele.
  • 18.06.2016, 10:03 Uhr
  • 1
Hallo Eveline ich Streite mich doch nicht , ich sage einfach nur meine Meinung und ich würde auch niemanden persönlich angreifen ! ich hoffe das nicht der Eindruck entstanden ist das ich das täte ! Als ich schrieb das nenne ich echt Dämlich habe ich nicht damit gemeint das Hardwig Dämlich wäre sowas würde mir niemals einfallen jemanden als Dämlich zu bezeichnen ! Ich meinte damit den Ausdruck an sich für jemanden zu Wählen wäre Dämlich das gilt für Jedermann und auch jede Frau egal wer solche Ausdrücke verwendet so etwas tut man einfach nicht ! Also an Hardwig sorry Hardwig aber mit dem Ausdruck Dämlich habe ich nicht dich Persönlich gemeint wenn das so Rüber kam täte es mir leid !!
  • 18.06.2016, 11:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
fuer negativ und positiv aber jetzt geht es ihm richtig gut und das ist wertvoll .....
  • 14.06.2016, 23:30 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.